Zu viel Wasser den Kanal hinab

Lokales
Pressath
15.12.2014
1
0

Wie geht's weiter mit der Pressather Winterleitenstraße. Das wollte einige Anwohner vom Stadtrat wissen. Einer ergriff bei der Sitzung sogar selbst das Wort - um Kritik an der untätigen Stadt zu üben.

15 Bürger waren zur Stadtratssitzung gekommen, um sich über die Pläne für die Winterleitenstraße zu informieren. Ingenieur Hannes Oberndorfer erläuterte den Straßenzustand und machte Vorschläge für die Sanierung.

Seit 2007 gibt es Pläne für eine Gehweganpassung. Zur Herausforderung wird das Vorhaben, durch die im Gehweg und auf Privatgrund verlegten Kabel und Wasserleitungen. Mehrere Rohrbrüche hätten belegt, dass die Leitungen überarbeitet werden müssen, eine Kamerabefahrung habe gezeigt, dass der Kanal beschädigt und überlastet sei. Eine Kanalsanierung werde den Straßenbelag großflächig in Mitleidenschaft ziehen, deshalb nannte Oberndorfer eine Gesamtsanierung der Winterleitenstraße "wohl die beste Lösung".

Bürgermeister Werner Walberer sagte zum weiteren Vorgehen, dass zunächst Fördermöglichkeiten abgeklärt werden müssen. Vor 2016 werde es deshalb wohl nicht losgehen. Charlotte Hautmann forderte Tempo, damit endlich etwas passiere. Walberer bat auch die Zuhörer um Wortmeldungen und ein Anlieger beklagte bitter, dass die Stadt seit 2007 von den Kanalschäden wisse. Erst die Untätigkeit habe zu den Schäden an der Straße geführt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.