Zug zur Lettenkapelle beschließt die Bittgänge
Zu Ehren der Dreifaltigkeit

Der Bittgang zur Lettenkapelle beruht auf einer alten Tradition. Immer am Dreifaltigkeitssonntag pilgern die Gläubigen der Pfarrei dorthin. Pfarrer Edmund Prechtl spendete den eucharistischen Segen. Bild: mng
Lokales
Pressath
03.06.2015
0
0
Am Sonntag nach Pfingsten machen die Katholiken ihr Gottesbild zum Thema: Gott ist eine und zugleich drei Personen: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Der Dreifaltigkeitssonntag eröffnet die Reihe der Sonntage, die weder zur Oster- noch zur Weihnachtszeit gehören.

Zirka 110 Pressather Gläubige pilgerten im Anschluss an den Gottesdienst mit Pfarrer Edmund Prechtl zur Lettenkapelle. Die Prozession beschließt traditionell die Bittgänge.

Unter Glockengeläut machte sich die Pfarrgemeinde auf den Weg. Pfarrer Prechtl trug das Allerheiligste in der Monstranz unter dem Himmel, Vorbeter und Lektoren waren Richard Wolf, Alfred Pravida und Manfred Sommer, der Geistliche spendete an der Dreifaltigkeitskapelle den Segen.

Nach der Rückkehr in die Kirche sangen die Gläubigen "Deinem Heiland, deinem Lehrer" und nach dem Segen "Großer Gott wir loben dich".
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.