Stadtratssitzung Pressath
Finanzen und Ferienprogramm

Politik
Pressath
15.06.2016
83
0

Zu den jährlichen Pflichtbeschlüssen des Stadtrats gehört das Votum über die Übernahme des kommunalen Anteils an einem etwaigen Defizit des katholischen Kindergartens. Trotz der Anpassung einiger Entgelte ergab die Kalkulation der allgemeinen Betriebskosten für 2015 ein Minus von 13 207,59 Euro.

Hiervon trägt die Stadt Pressath den gesetzlich gebotenen Anteil von 80 Prozent, was 10 566,07 Euro entspricht. Bürgermeister Werner Walberer und die Räte ließen keinen Zweifel daran, dass die Stadt diese Pflicht gegenüber der Kindertagesstätte, die ausgezeichnete Arbeit leiste, ernst nehme und ihr gern nachkomme.

Dies gelte auch für das Betriebsdefizit des Kindergartenbusses, der Familien aus allen Stadtteilen ermögliche, das Betreuungsangebot bequem zu nutzen. "Dieser Bus ist ein Stück Gleichberechtigung von Innenstadt und Ortschaften", betonte Martin Schmid (CSU). Die Stadtverantwortlichen befürworteten aber auch die Anregung von Wolfgang Graser (FWB) und Stefan Brüderer (CSU), eine kostensenkende "Optimierung" des Zubringerdienstes zu prüfen.

17 Angebote


Keine Pressather Belange würden durch den geplanten Bebauungsplan des Marktes Parkstein für die "Wohnanlage Schmiedpoint" in Hammerles berührt, stellte der Stadtrat einstimmig fest.

Den auf Pressath entfallenden Anteil aus den Finanzmitteln des aufgelösten Vereins "LAG Kooperationsraum Vierstädtedreieck" will die Stadt der Seniorengemeinschaft "Generationen Hand in Hand" als "Startkapital" überlassen.

Zum Abschluss informierte Bürgermeister Walberer über das Programm des Bürgerfests am 2. und 3. Juli, zu dem eine achtköpfige Abordnung der ungarischen Partnergemeinde Hortobágy und eine Delegation der US-Garnison aus Grafenwöhr erwartet werden.

Außerdem stellte Jugendbeauftragte Cornelia Träger (CSU) das Ferienprogramm vor, das 17 Angebote umfasst. Den Auftakt setzen ein Erste-Hilfe-Kurs der Feuerwehr Dießfurt am Samstag, 30. Juli, und das Pfarrjugend-Zeltlager bei der Kahrmühle von Samstag bis Dienstag, 30. Juli bis 2. August. Für Sonntag, 31. Juli, lädt der Kulturkreis zum Besuch des Theaterstücks "Am Samstag kehrt das Sams zurück" auf der Luisenburg ein, die "Eichenlaub"-Schützen bieten am Mittwoch, 6. August, ein Schnupper-Bogenschießen und der Kegelverein "Gut Holz" am Samstag, 13. August, ein Kennenlern-Kegeln an.

Einen vergnüglichen Tag auf dem Müllnerhof in Irchenrieth plant der Arbeitskreis "Ehe und Familie" für Dienstag, 16. August. Sportlich geht es bei der Dießfurter "Kinderolympiade" des FC-Fördervereins am Samstag, 20. August, zu. Wer es geruhsamer mag, ist beim Schnupperangeln des Fischereivereins ebenfalls am 20. August willkommen. Einen naturkundlichen Streifzug durch "Wald, Wiese und Weiher" mit Schnitzeljagd kündigen die Angelfreunde für den Sonntag, 21. August, an, auf einen Ausflug ins Mittelalter nimmt das Pressather Fähnlein alle jungen "Ritter und Burgfräulein" am Donnerstag, 25. August, mit.

Ab in die "Unterwelt"


Spaß beim "Goldwaschen in der Lerau bei Leuchtenberg" verspricht der SPD-Ortsverein für Samstag, 27. August, Sankt Englmar mit "Freizeitparadies" und Waldwipfelweg ist Ziel eines Tagesausflugs des Freien Wählerblocks am Samstag, 3. September. Am Samstag, 10. September, führen die Wanderfreunde in die "Unterwelten" von Maximiliansgrotte und Schwandorfer Felsenkeller-Labyrinth, und die Pfarrjugend lädt zum Besuch des Freizeitparks Tripsdrill bei Heilbronn ein.

Noch nicht festgelegt sind die Termine für den Kinder-Inlinerkurs des DJK, die Fahrt des FC-Bayern-Fanclubs zur Allianz-Arena und das Ferienprogramm des Obst- und Gartenbauvereins.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.