Aufstieg der Tischtennissparte
Zurück in erster Kreisliga

Genug "Spin" für die erste Kreisliga: Zum Wiederaufstieg gratulierten die Bürgermeister Werner Walberer (Zweiter von rechts) und Max Schwärzer (links) der zweiten TSV-Tischtennismannschaft. Bild: bjp
Sport
Pressath
02.08.2016
44
0

Sie sind die zweite Herrenmannschaft, aber keineswegs die zweite Wahl in der Tischtennissparte des TSV Pressath: 14 Siege, 2 Unentschieden und keine Niederlage bahnten dem Team den Meistertitel in der zweiten und die Rückkehr in die erste Kreisliga. Dieser Erfolg sei kein programmierter Selbstläufer gewesen, blickte Bürgermeister Werner Walberer beim Eintrag ins Goldene Sportbuch der Stadt zurück. "Drei Viertel eurer Turniere musstet ihr ohne eure Nummer Eins Werner Lustig bestehen. Aber mit Disziplin und Siegeswillen ist es euch gelungen, diesen Verlust wettzumachen und die Kreisliga zu dominieren", zog er Bilanz. Mit Martin Schmidt und Robert Baier habe die zweite Pressather Mannschaft sogar das "beste Doppel der Liga" gestellt. Walberer wünschte einen weiteren Aufstieg in die dritte Bezirksliga, zweiter Bürgermeister Max Schwärzer schloss sich an.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.