Neuwahlen bei der JFG Haidenaabtal
Hallmann folgt auf Walberer

Sport
Pressath
12.05.2016
76
0

Die Jugendfördergemeinschaft Haidenaabtal hat einen neuen Vorsitzenden: Für Alfons Walberer übernimmt sein bisheriger Stellvertreter Alfons Hallmann die Führung der vereinigten Jugendfußballer aus Pressath, Dießfurt, Schwarzenbach und Grafenwöhr.

Dießfurt. In seinem Bericht bedankte sich Vorsitzender Alfons Walberer vor allem bei den Vorstandsmitgliedern für die konstruktive Zusammenarbeit und bei den Übungsleitern und Betreuern für deren Engagement. Sein Dank galt auch allen, die sich in irgendeiner Form für die Jugendarbeit der JFG eingesetzt haben, sei es durch ehrenamtliche Fahrdienste, Trikotwaschen oder Spenden. Walberer verwies außerdem auf die monatlichen Sitzungen, die abwechselnd in den Sportheimen der Stammvereine stattfanden und dazu regelmäßig die Übungsleiter und Betreuer eingeladen waren.

Siegbert Brüderer erläuterte die durch den Beitritt des SV Grafenwöhr erforderliche Satzungsänderung. Die neue Satzung sei in Zusammenarbeit mit Vertretern der Stammvereine (Dieter Kraus, Josef Sirtl, Alfons Hallmann und Siegbert Brüderer) ausgearbeitet und mit dem Finanzamt abgestimmt worden. Diese wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen.

Kassier Max Herrmann berichtete von einem positiven Kassenstand. Mit dem zu Saisonbeginn geschätzten Etat lag er richtig und konnte sogar ein Guthaben ausweisen. In Vertretung für die Kassenprüfer bescheinigte Uwe Hautmann eine saubere und fehlerfreie Buchführung.

140 Kinder spielen


Jugendleiter Stefan Brunner wies in seinem Bericht darauf hin, dass derzeit circa 140 Spieler in acht Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Leider musste vor kurzem die A-2-Mannschaft, die sich aus A- und B-Jugendlichen zusammensetzte, vom Spielbetrieb zurückgezogen werden. Die A-Jugend spiele die erste Saison in der Bezirksoberliga und belege derzeit den 4. Tabellenplatz. Die B-Jugend stehe seit Saisonbeginn an der Spitze der Kreisliga und liege nahezu uneinholbar auf dem 1. Platz, der zum Aufstieg in die Oberliga berechtigt. Ein besonderer Höhepunkt seien die Hallenbezirksmeisterschaft und die damit verbundene Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft mit Bundesligamannschaften gewesen. Mit etwas Glück hätte man den Bundesligisten FC Augsburg besiegen und den 4. Platz belegen können.

Die C-1-Jugend spielt momentan in der Leistungsgruppe um den Aufstieg in die Kreisliga; dieses Unterfangen erscheine jedoch derzeit schwierig. Auch die D-1-Jugend spielt mit den gleichen Möglichkeiten in der Leistungsgruppe. Die C-2-, D-2- und D-3-Mannschaften spielen mit durchwachsenem Erfolg in der Gruppe und sollen an die ersten Mannschaften herangeführt werden. Generelles Ziel sei es, mit der C- und D-Jugend zumindest in der Kreisliga zu spielen.

Für die A-Jugend berichtete Reinhart Wiesent von einer souveränen Saison in der Kreisliga, die mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Oberliga gekrönt wurde. Die 22 Partien resultierten in 20 Siegen, einem Remis sowie einer Niederlage. In der Oberliga belege man momentan den 4. Tabellenplatz. Bedauerlich sei, dass man nach zweieinhalb Jahren wieder eine Heimniederlage hinnehmen musste. Die Hallenrunde sei unbefriedigend verlaufen, da sich einige Spieler nicht mit der Halle anfreunden können.

Für die B-Jugend berichtete Betreuer Christian Schmittner von einer sehr guten aktuellen Saison in der Kreisliga. Die Mannschaft stehe unangefochten auf dem 1. Tabellenplatz und kurz vor der Meisterschaft. Ein Erlebnis für alle Spieler und die Betreuer sei die Teilnahme an der Bayerischen Hallenmeisterschaft gewesen. Auch den Bundesligamannschaften Paroli geboten zu haben, sei mehr als ein Lob wert gewesen, auch wenn man am Ende unter Wert geschlagen und von acht teilnehmenden Mannschaften "nur" den sechsten Platz belegt habe.

Nachdem für das "Sorgenkind" C-Jugend kein Vertreter anwesend war, sagte Stefan Brunner, dass auch alle Anwesenden aufgefordert seien, sich um einen geeigneten Trainer umzuschauen. Aktuell helfe das Trainergespann Robert und Alexander Arnold vom FC Dießfurt aus. Robert werde jedoch für die neue Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Eine Lösung zeichne sich aktuell mit der C 2 ab, hier habe sich Gerhard Egerer vom TSV Pressath bereit erklärt. Es fehle jedoch auch an Betreuern. Hier appellierte Stefan Brunner verstärkt an die Eltern.

Trainerprobleme


Für die D-Jugend berichtete der Trainer der D-3-Mannschaft, Dominik Reichl. Die D 1 hat in der Winterrunde den 1. Platz erreicht und spielt nun in der Leistungsgruppe um den Aufstieg in die Kreisliga mit. Bei der D 2 kam es während der Spielrunde leider häufig aus beruflichen Gründen zu Trainerproblemen, die jedoch überwiegend durch das Trainergespann der D 3 aufgefangen werden konnten. Die D 3 belegte in der Winterrunde den 2. Tabellenplatz und spielt ebenfalls in der Leistungsgruppe. Die Erfolgsaussichten seien jedoch eher gering.

Die Bürgermeister Werner Walberer und Thorsten Hallmann übernahmen die Wahlleitung. Einstimmig gewählt wurden zum Vorsitzenden Alfons Hallmann, zweiter Vorsitzenden Werner Wächter, Kassier Max Herrmann, Schriftführer Andreas Stilp, Jugendleiter Stefan Brunner, Beisitzer Angelika Bauernfeind, Siegbert Brüderer, Dieter Kraus, Alfons Walberer, Josef Sirtl, Kassenprüfer Henry Schraml, Norbert Bäumler, Uwe Hautmann. (Kasten)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.