Tischtennisherren mit Sieg und Niederlage
Entscheidung im letzten Satz

Sport
Pressath
17.10.2016
7
0

Ein Sieg und eine Niederlage lautet die Bilanz des vergangenen Wochenendes für die Tischtennismannschaften des TSV Pressath. Gegen den SV Altenstadt konnte die erste Mannschaft auswärts einen äußerst knappen Sieg einfahren. Nach einem bis zum Schluss ausgeglichenen Spiel entschieden das letzte Einzel und das Schlussdoppel.

Bis dahin stand es gegen den letztjährigen Mitabsteiger aus der Bezirksliga unentschieden. Die Begegnung von Marvin Schauder (TSV) gegen Manfred Sand (SV) entschied sich erst im finalen Satz. Schauder setzte sich nach fünf Sätzen mit 12:10 durch. Genauso spannend verlief das Doppel von Bernhard Dobmeier und Christian Panzer (TSV) gegen Jürgen Dietteich und Maximilian Sand (SV). Es endete mit 11:9 im fünften Satz für den TSV. Somit stand der knappe 9:7-Erfolg fest. Es punkteten Thomas Häring, Johann Gmyrek (je 2), Marvin Schauder, Bernhard Dobmeier (je 1) und die Doppel Stark und Gemyrek (1) und Dobmeier mit Panzer (2).

Die zweite Mannschaft des TSV unterlag der DJK Neustadt/WN III mit 6:9. Es punkteten Dominik Giptner (2), Andreas Marzi (2), Marvin Schauder (1) und das Doppel Andreas Marzi mit Martin Baier (1). Die nächsten Spiele sind am Mittwoch, 19. Oktober, 20 Uhr. Dann spielt der TSV Pressath II gegen TSG Mantel/Weiherhammer. Am Freitag, 21. Oktober, 20 Uhr, spielt TSV Pressath I gegen DJK Neustadt/WN III.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.