59- und 18-Jähriger bei Polizeikontrolle nicht "sauber"
Autofahrer mit Alkohol und Drogen

Vermischtes
Pressath
11.02.2016
82
0

Trunkenheits- und Drogenfahrten am Wochenende: Am Wochenende mussten Autofahrer wegen übermäßigen Alkoholgenusses zum Alkotest oder gleich zur Blutentnahme. Am Freitagabend ging bei der Polizei die Mitteilung über einen alkoholisierten Autofahrer ein: Der sei mit einem Mercedes von Eschenbach Richtung Pressath unterwegs. Eine Streife fahndete nach ihm und traf ihn gegen 22.30 Uhr in der Eschenbacher Straße in Pressath an.

"Er war sichtlich angetrunken und willigte anfänglich einer Blutentnahme nicht zu, weshalb Rücksprache mit einem Staatsanwalt genommen werden musste", heißt es im Polizeibericht. Nach einem Alkotest, der über 2,2 Promille ergab, stimmte der Fahrer dennoch einer Blutentnahme auf der Polizeidienststelle zu.

Im Anschluss wollten die Beamten gleich seinen Führerschein sicherstellen. Den aber führte der Autofahrer jedoch nicht mit. Mittlerweile hat der 59-Jährige Bayreuther seine Fahrerlaubnis jedoch nachträglich abgegeben. Ansonsten wäre eine Beschlagnahme erforderlich gewesen.

Ohne Alkohol dafür unter Einfluss von Drogen setzte sich am Samstag ein 18-Jähriger hinter das Steuer seines Autos. Um 18 Uhr geriet er jedoch in eine Verkehrskontrolle. Da die Beamten aber Anhaltspunkte für Drogenkonsum erkannten, folgte ein Urintest. Der reagierte prompt positiv auf Cannabis.

Ein Arzt nahm dem 18-Jährigen Blut ab. "Inwieweit der Führerschein noch sichergestellt wird, kann erst nach dem Ergebnis der Blutuntersuchung gesagt werden", schließt der Polizeibericht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2682)Cannabis (20)Promille (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.