Autorin Franziska Gehm liest aus ihrem Buch
Von Vulkanos und Vampiren

Schriftstellerin Franziska Gehm (rechts) signierte für jedes Kind eine Autorenkarte sowie Bücher. Rektorin Ulrike Neiser dankte der Buchhandlung Bodner sowie den Raiffeisenbanken Weiden, Grafenwöhr-Kirchenthumbach und Kemnather Land-Steinwald für die Unterstützung der Lese-Tour in der Region. Bild: nn
Vermischtes
Pressath
20.04.2016
19
0

Hautnahe Begegnung mit einer erfolgreichen Kinderbuchautorin an der Grund- und Mittelschule: Mehr als 150 Buben und Mädchen aus den Klassen eins bis sechs lernten bei zwei Lesungen Schriftstellerin Franziska Gehm kennen. Während die Erst- bis Drittklässler ins Tal der Vulkanos entführt wurden, erlebten die Älteren die spannenden Abenteuer der Vampirschwestern Silvania und Daka.

Schnell fand die 41-jährige Autorin Kontakt zu den Kindern. Viele kannten die Geschichten über die beiden Vampirschwestern oder hatten schon die Verfilmung gesehen. Um auch das Gefühl eines echten Vampirs zu bekommen, wählte Gehm mit Viola ihre Assistentin aus, die mit Vampirzähnen, bleich geschminktem Gesicht und schwarzem Umhang ausgestattet wurde. Dann ließ die Schriftstellerin signierte Knoblauchknollen in die Schülerschar werfen.

Mucksmäuschenstill wurde es, als Gehm drei spannende Kapitel aus ihrem Buch "Vorsicht, bissiger Bruder" las. Der erste Teil handelt von den Geburtsvorbereitungen der Vampirmutter.

Besonders spannend ist es im letzten Kapitel. Darin wird der Vater des Jungvampirs Franz von einem mysteriösen Unbekannten in einer dunklen Seitenstraße abgepasst und von ihm an ein früheres Versprechen erinnert. Damals hatte er gelobt, ihm seinen erstgeborenen Sohn zu überlassen. Nach anfänglichem Leugnen und Widerstand bittet er um Bedenkzeit für die schwierige Entscheidung. An dieser Stelle brach die Autorin ab, natürlich mit dem Hintergedanken, die Lösung des kniffligen Problems bei der eigenen Lektüre des Buches zu erfahren.

In einer ausgiebigen Fragerunde wollten die Buben und Mädchen allerlei von Gehm wissen: Wie wurden Sie Schriftstellerin? Was ist Ihr Lieblingsbuch? Wie kommen Sie auf die Ideen? Wie lange schreiben Sie an einem Buch? Auf alle Fragen gab Gehm bereitwillig und kindgerecht Auskunft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.