Axt-Attacke
Vor dem Angriff kam die Trennung

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Pressath
30.03.2016
504
0

Zwei Tage nach der Axt-Attacke vom Ostermontag sickern langsam Informationen zum Hintergrund der Tat durch. Demnach soll der 35-jährige Täter aus Pressath tatsächlich mehrere Jahre mit dem 32-jährigen Opfer liiert gewesen sein, bevor sich die Frau vor einigen Wochen von ihm trennte. Danach war die Frau schon mehrfach mit dem 44-jährigen Mann gesehen worden, den der Angreifer am Ostermontag ebenfalls verletzte.

Am Dienstag präzisierten die Ermittlungsbehörden auch die zunächst widersprüchlichen Angaben zur Anklage gegen den Angreifer: Die Polizei hatte am Dienstag gemeldet, dass gegen den 35-Jährigen wegen versuchten Mordes ermittelt wird. Dieser Vorwurf stand auch zunächst im Raum, hieß es am Mittwoch aus der Pressestelle der Polizei in Regensburg. Tatsächlich lautet der Vorwurf nun aber versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung. Der 35-Jährige hatte am Ostermontag zunächst das Auto angegriffen, in dem die Frau und der Mann saßen, und dann auch die beiden mit einer Axt oder einem Beil verletzt. Die Ermittlungen zu dem Vorfall laufen noch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.