Beziehungstat
Brutale Attacke in Pressath

Vermischtes
Pressath
28.03.2016
7
0
Ein Mann hat am Ostermontag in der Siedlung am Steinbühl mit einer Axt zwei Menschen leicht bis mittelschwer verletzt. Laut Polizei floh der Unbekannte nach der Attacke in einem Auto. Mehrere Streifenwagen fahndeten anschließend nach dem 35-Jährigen, der stellte sich aber wenig später selbst bei der Inspektion in Eschenbach. Zeugen berichteten, dass Beziehungsprobleme ihn zur Attacke getrieben haben sollen.

Wie der stellvertretende Leiter der Eschenbacher Polizeiinspektion, Werner Stopfer, bestätigte, gingen am Montag gegen 16.45 Uhr mehrere Notrufe bei der Polizei ein. Anwohner erklärten übereinstimmend, dass in der Siedlung im Pressather Südosten ein Mann mit einer Axt auf ein Auto einschlägt und auch die Frau und den Mann im Inneren des Fahrzeugs attackiert. Der Angreifer verletzte die 32-Jährige und den 44-Jährigen dabei leicht bis mittelschwer.

Zu Tatmotiv und -hintergründen lagen der Polizei am Montag keine gesicherten Erkenntnisse vor. Zeugen gaben jedoch an, dass es sich beim Angreifer um den Ex-Freund der Verletzten gehandelt habe. Die Polizei sperrte den Tatort und das demolierte Auto ab. Rotes Kreuz und Notärzte brachten die Verletzten ins Klinikum Weiden. Die Kriminalpolizei Weiden übernahm die Spurensicherung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Axt (10)Attacke (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.