Bogenbundesliga gastiert in Pressath

Vermischtes
Pressath
09.12.2015
5
0


Die Anstrengungen waren wieder enorm, die sportlichen Erfolge nicht. Aber es war auch nicht unbedingt zu erwarten, dass die Bogenschützen der SG Eichenlaub Pressath beim Heimwettkampf in der Schulturnhalle die Konkurrenz wegschießen.

Aber erneut ohne Sieg bleiben, das wollten die Gastgeber eigentlich vermeiden. Die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Thomas Busch waren trotzdem erfreut, dass viele Pressather, aber ebenso Sportbegeisterte aus der Umgebung, vorbeischauten, um Bundesliga-Atmosphäre zu spüren. Neugierig machten vor allem die vielen anwesenden Spitzenschützen, darunter über ein Dutzend aus dem Nationalkader. Schließlich gastierten mit der Bundesliga Süd die besten Bogenschützen Süddeutschlands in Pressath.

40 Helfer


Das war Verpflichtung für die Bogen-Abteilung der SG Eichenlaub. "Wir haben etwa 40 Helfer im Einsatz", bestätigte Thomas Busch den Aufwand, der nötig war, um den sieben Gastmannschaften, aber auch den vielen Zuschauern, einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. "Wir sind schon einiges gewöhnt. Mit unserer mittlerweile erworbenen Routine sind solche Veranstaltungen keine großen Aufreger mehr", freut sich Busch über sein zuverlässiges Personal. Das meisterte seine Aufgaben beim Aufbau am Freitag, bei den Wettkämpfen am Samstag und beim Abbau bravourös. Die Pressather sind ja am nächsten Wochenende schon wieder gefordert, wenn sie die Bezirksmeisterschaft austragen.

Voll des Lobes war nicht nur Bundestrainer Oliver Haidn sondern auch der 1. Gauschützenmeister Harald Frischholz aus Weiden über die Wettkampfdurchführung in Pressath. Erfreut über den Bundesligabesuch zeigten sich auch der Pressather Bürgermeister Werner Walberer und der stellvertretende Landrat Albert Nickl in ihren Grußworten. Hallensprecherin Katharina Wagner führte geschickt Regie und unterrichtete Schützen und Zuschauer mit allem Wissenswertem.

Hauptsache dabei


Das einzige Trübliche war, dass für die Pressather nach dem sieglosen ersten Wettkampftag in Tacherting auch in der eigenen Halle kein einziger Erfolg heraussprang. Aber solche kann man als Amateur gegen mit Nationalmannschaftsmitgliedern gespickte Gegner kaum erwarten. Dabeisein war schließlich alles für Mannschaftsführer Christian Späth und seinen Mitschützen Hubert Schulze, Andreas Maier und Georg Fuchs.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.