Feuerwehr Troschelhammer hat neu gewählt

Vermischtes
Pressath
08.01.2016
56
0

Bei der Feuerwehr Troschelhammer gibt es eine neue Führungsspitze: Joachim Graser löst Vorsitzende Conny Urban ab.

Troschelhammer. Die Feuerwehr des Pressather Ortsteils hat eine neue Führungsspitze. Vorsitzende Conny Urban und Kassenverwalterin Claudia Urban waren nach nicht einmal einem Jahr zurückgetreten wie auch Beisitzers Karl Rodler. Als Grund geben Conny und Claudia Urban auf Nachfrage des "Neuen Tags" zwischenmenschliche Probleme innerhalb des Vorstands an. Anlässlich der Jahreshauptversammlung am Dreikönigstag wurde nun Joachim Graser zum neuen Vorsitzenden des Feuerwehrvereins gewählt. Das Amt der Kassenverwalterin bekleidet künftig Christa Huber. Martin Langer und Fabian Graser übernehmen die Beisitzerposten.

Versammlungsleiter Markus Burkhard erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten der Wehr im Jahr 2015. So besuchten die Mitglieder Feste der Feuerwehren in Dießfurt, Gmünd, Hessenreuth und Friedersreuth. Am Pfarrfest und an der Fronleichnamsprozession in Pressath haben die Feuerwehrler teilgenommen. Außerdem trafen sich die Kameraden beim Krenfleischessen und stellten "im kleinen Rahmen" einen Maibaum auf.

Für das vergangene Jahr seien fünf Austritte und drei Sterbefälle zu verzeichnen. Der derzeitige Mitgliederstand belaufe sich auf 73 aktive und passive Mitglieder, zwei Ehrenmitglieder und einen Ehrenkommandanten. Den verstorbenen Mitgliedern Josef Schraml, Hermann Ficker und Johann Götz wurde in einer Schweigeminute gedacht. Burkhard dankte allen Mitgliedern für die Mithilfe bei den Festen und die tatkräftige Einsatzbereitschaft. Namentlich erwähnte er Peter und Armin Prischen für die Rasenpflege rund um das Gerätehaus und Hubert Graser für die Übernahme des Winterdienstes. Schriftführer Reinhold Farmbauer verlas das Protokoll der letztjährigen Versammlung. Einen detaillierten Überblick über die Einnahmen und Ausgaben legte Kassenverwalterin Claudia Urban vor. Mit großem Interesse nahmen die Anwesenden vor allem die Spenden für die Jugendfeuerwehr und den Feuerwehrverein zur Kenntnis.

Sehr erfreut zeigte sich die Versammlung über das Sponsoring der Firma Lippert, die die Kosten für die Aufdrucke auf die Feuerwehr-T-Shirts übernommen hatte. Kommandant Markus Huber freute sich, über "eine tolle Truppe", die zusammengewachsen ist. Der neu zur Wehr gestoßene Martin Langer habe den Posten des Gerätewartes übernommen und mit Patrick Huber wurde erstmals in der Vereinsgeschichte ein Jugendwart ernannt.

Auch bei den Übungen war gutes zu vermelden. Mit den Wehren in Dießfurt, Schwarzenbach und Riggau meisterten die Troschelhammerer eine Funkübung. Auch bei der Großübung anlässlich der Brandschutzwoche in Pressath waren sie dabei. Patrik Huber absolvierte einen Maschinistenlehrgang mit Erfolg. An der "Endanwenderschulung für Digitalfunk" haben Winfried Graser, Martin Langer, Christa Huber und Patrik Huber erfolgreich teilgenommen. Den Lehrgang "Einsatznachbearbeitung" absolvierten Markus Huber, Christa Huber und Armin Prüschenk.

Zu all diesen Aktivitäten rückte die Troschelhammerer Wehr 3 Mal zu Bränden und 14 Mal zu technischen Hilfeleistungen aus. Bürgermeister Werner Walberer, Stadtpfarrer Edmund Prechtl und Kreisbrandmeister Jürgen Haider freuten sich über die gute Arbeit der Wehr. Pfarrer Prechtl bedankte sich für die Unterstützung bei den kirchlichen Veranstaltungen, insbesondere beim Bittgang nach Troschelhammer.

Sina Graser, Lea Graser, Fabian Graser, sowie Anja, Martin und Benjamin Langer wurden per Handschlag neu in die Feuerwehr aufgenommen. Zum Abschluss der Versammlung nahm Burkhard die Ehrung langjähriger Mitglieder vor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.