Geschickt eingefädelt

Gewusst wie: Die Schülerinnen der 7. und 8. Klasse der Mittelschule Pressath lernten von zwei Expertinnen das Schneiderhandwerk. Bild: nn
Vermischtes
Pressath
25.11.2016
24
0

Ein Markenzeichen der Mittelschule ist praktische Tätigkeit. Im Hinblick auf die Berufsfindung lernten zehn Mädchen aus der 7. und 8. Klasse von kompetenter Seite das Berufsbild Schneiderin oder Dekorateurin näher kennen. Als Hilfe engagierte Fachlehrerin Irmgard Bößl Schneiderin Andrea Schopper aus Ebnath. Gemeinsam wurden moderne Vorhänge für drei Räume im Verwaltungsbereich der Schule hergestellt. Mit Hilfe der beiden Expertinnen führten die Schülerinnen Schritte vom Messen und Zuschneiden bis hin zum Versäubern und Nähen der Vorhänge selbstständig aus. Das gemeinsame Anbringen der Gardinen schloss das Projekt ab.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.