Jahreshauptversammlung des Schäferhundevereins

In der Jahreshauptversammlung des Schäferhundevereins standen auch Ehrungen auf dem Programm (von links): Andreas Anger, German Punzmann, Stephan Haucke, Josef Schiffmann, Heidi Roll, Heinz Roll, Herbert Scherm, Gerd Spachtholz, Jürgen Knöfel (Stadtverband) und Bürgermeister Werner Walberer. Bilder: is (2)
Vermischtes
Pressath
27.01.2016
44
0

Sowohl sportlich wie auch gesellschaftlich war beim Schäferhundeverein im vergangenen Jahr einiges los. Vorsitzender Josef Schiffmann zog bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim am Zehrenweiher positive Bilanz.

Die durch den im Juli erfolgten Rücktritt von Hans Kneidl als Zucht- und Ausbildungswart notwendig gewordene Umbesetzung des Vorstands verlief problemlos (siehe Kasten) . Schiffmann ließ die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. Dabei erwähnte er voller Stolz, dass Vereinsmitglied Gerhard Spachtholz mit seinem Rüden "Don von der schwarzen Irma" bei der Oberpfalzmeisterschaft im Amberg den Vizemeistertitel erringen konnte. Das Paar erreichte in der Fährtenarbeit 94, im Schutzdienst 93 und in der Unterordnung 94 Punkte, gesamt 281 Punkte und die Benotung "sehr gut". Darüber hinaus errangen die beiden anlässlich der örtlichen Herbstprüfung mit einer ähnlich guten Bewertung den Stadtmeistertitel.

Diese Herbstmeisterschaft, die am 29. November auf dem Programm stand, war verbunden mit dem 40. Vereinsjubiläum. Dabei zeigte sich, dass die Ortsgruppe Pressath nicht nur bei den Vereinen in der Region einen guten Ruf hat, sondern auch darüber hinaus. Erstmals waren damals auch Hundeführer aus Tschechien unter den Startern, die sich sehr gut schlugen. Der damalige Wertungsrichter Burkhard Köthe jedenfalls zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf der Prüfung und lobte die Verantwortlichen. Dieses Lob leitete Schiffmann an alle weiter, die zum Gelingen dieser Großveranstaltung beigetragen hatten.

Zufrieden zeigte sich der Vereinschef auch über die Teilnahme an der Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Erfurt (alle Plätze waren innerhalb kurzer Zeit vergeben). Kassenverwalterin Renate Stark legte eine detaillierte Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben im vergangenen Jahr vor. Durch größere Reparaturmaßnahmen an der Heizung und am Vereinsheim musste ein Verlust hingenommen werden. Dennoch seien noch Reserven vorhanden, betonte die Kassenverwalterin. Ihre Aussagen wurden von den Kassenprüfern German Punzmann und Karl Rupprecht bestätigt.

Guter Besuch


Bürgermeister Werner Walberer lobte den ehrenamtlichen Einsatz des Vorstands und die hervorragende Arbeit des gesamten Vereins. Jürgen Knöfel bedankte sich namens des Stadtverbands für die Unterstützung und bat um Teilnahme am Bürgerfest. Der Ehrenvorsitzende des Stadtverbands, Andreas Anger, erinnerte an das allzeit gute Einvernehmen mit dem Schäferhundeverein. Unter der Leitung von Werner Walberer wählten die Mitglieder anschließend Josef Schiffmann und Gerhard Spachtholz zu Delegierten für die Landesversammlung.

Schiffmann freute sich über den überaus guten Besuch in der Jahreshauptversammlung. Sein besonderer Gruß galt neben Walberer, Knöfel und Anger auch den Ehrenmitgliedern Karl Rupprecht und Anton Gareis. Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Richard Suttner und Willi Schubert erhoben sich die Anwesenden von den Plätzen. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Josef Schiffmann (1)Gerhard Spachtholz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.