Kontaktbörse in Pressath mit großem Zuspruch - Ausbildungsmesse auf dem Weg zur festen ...
Ansturm auf Ausbildungsplätze

Vermischtes
Pressath
20.03.2015
2
0
(bjp) Vom Bauunternehmen bis zur Bundeswehr, von der Altenpflegeschule bis zur Anwaltskanzlei: 41 Arbeitgeber - gut doppelt so viele wie 2014 - zeigten bei der zweiten Ausbildungsmesse für das VierStädtedreieck, mit welch vielfältigem Ausbildungsplatz-Angebot die Oberpfalz aufzuwarten hat.

Entsprechend rege war der Andrang: Rund 630 Besucher zählten die SPD-Ortsvereine aus Eschenbach, Grafenwöhr, Kirchenthumbach und Pressath, die wie im Vorjahr zum "großen Markt der Chancen" eingeladen hatten. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei vom Gewerbering Pressath und der Agentur für Arbeit Weiden, SPD-Bundestagsabgeordneter Ulrich Grötsch übernahm die Schirmherrschaft. Etliche der jungen Arbeitsuchenden nahmen aus der Pressather Mehrzweckhalle schon die Zusage für einen Praktikumsplatz mit, und auch so manche Bewerbungsmappe für eine Ausbildungsstelle wechselte den Besitzer. Das Wort vom "roten Teppich", der für potenzielle Lehrlinge ausgerollt werde, mutet keinesfalls abwegig an. Vor wenigen Jahren unvorstellbare Sätze wie "Als Arbeitgeber muss man sich der Jugend heutzutage anbieten" oder "Die jungen Leute können sich ihren Berufsweg aussuchen" waren an den Ständen häufig zu vernehmen - aber auch Lob für die Heranwachsenden, die allen verbreiteten Zerrbildern zum Trotz alles andere als eine "Null-Bock-Generation" sind. Zur Freude der Organisatoren versprachen fast alle Firmen noch am Samstagnachmittag, bei der dritten Ausbildungsmesse im kommenden Jahr wieder dabei zu sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.