Leute
Vorsitzende mit 18

Nele Maurer aus Pressath ist die neue Vorsitzende der Evangelischen Jugend im Dekanat Weiden.
Vermischtes
Pressath
06.05.2016
83
0
Sie ist jung und arbeitet ehrenamtlich für das Dekanat in Weiden: Seit 2013 engagiert sich Nele Maurer aus Pressath bei der Evangelischen Jugend. Nach einem Zeltlager war ihr das aber nicht mehr genug.

Nele Maurer ist 18 Jahre alt und seit Januar Vorsitzende der Evangelischen Jugend im Dekanat Weiden für zwei Jahre. Dass sie die ehrenamtliche Arbeit neben der Schule erledigen muss, macht ihr nichts aus. "Mir macht die Arbeit Spaß und ich nehme mir gerne die Zeit dafür", sagt Nele. Größere Projekte und Veränderungen bei der Evangelischen Jugend sind für die nächsten zwei Jahre aber noch nicht geplant. Ihr schweben "eher kleinere" Projekte vor. Was, wollte sie aber noch nicht verraten. Vorerst soll alles beim Alten bleiben.

Die Idee, sich als Vorsitzende aufstellen zu lassen, kam ihr bei einem Zeltlager der Evangelischen Jugend in Plößberg, zu dem sie eine Freundin eingeladen hatte. Dort besuchte sie einen Grundkurs für Leiter und übernahm beim Zeltlager selbst mit anderen Leuten die Organisation. 2014 hatte sie sich stellvertretend für jemand anderen ein Jahr lang im Leitenden Kreis versucht. Wegen ihrer positiven Erfahrungen beschloss sie dann, sich bei der nächsten Wahl aufstellen zu lassen.

In diesem Jahr macht sie ihr Abitur und möchte danach entweder Medizin studieren oder zum Rettungsdienst. Unabhängig von ihrer ehrenamtlichen Arbeit im Dekanat möchte sie nicht so weit von zu Hause weg. Es wäre schwierig, alles zu managen, wenn sie vier Stunden oder noch weiter von der Heimat entfernt sei. "Aber selbst, wenn man weiter weg wohnt, kommt man dafür ja immer gern nach Hause", erzählt die 18-Jährige. Die Arbeit mache ihr wirklich sehr viel Spaß und neben der Schule lerne man dort auch jede Menge, zum Beispiel Verantwortung zu übernehmen. "Es ist ja nicht immer nur Stress und Arbeit", berichtet Nele.

Als Vorsitzende ist sie auch dafür zuständig, zweimal im Jahr ein Fortbildungs-Wochenende für die Ehrenamtlichen im Dekanat zu organisieren. Dazu gehört unter anderem das Programm für verschiedene Aktionen wie den Gottesdienst zu planen, die Räumlichkeiten zu arrangieren und auch für die Finanzen verantwortlich zu sein. "Zu dem Wochenende kann jeder kommen, der will", erzählt die 18-Jährige. Hauptsächlich sind dort aber Mitglieder vom Landesjugendkonvent und Grundkursleiter der Evangelischen Jugend und andere Gremien.

Außerdem leitet sie mit ihrem Stellvertreter Daniel Eckl die Sitzungen des Leitenden Kreises der Evangelischen Jugend und kümmert sich um anstehende Termine. Normalerweise trifft sich der Kreis einmal im Monat zu einer Sitzung. "Je nachdem, wie viel ansteht, kann es auch sein, dass wir uns öfter treffen müssen. Dafür ist zum Beispiel im Sommer längere Zeit nichts", sagt Nele.

Neben der Schule und der ehrenamtlichen Arbeit beim Dekanat tanzt sie gerne Rock 'n' Roll und ist Rettungsschwimmerin bei der Wasserwacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Evangelische Jugend (11)Nele Maurer (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.