Museumsfrühschoppen
Geschichte, Bier und Blasmusik

Viele Stammtische und Vereine trafen sich zum Frühschoppen im Garten des Heimatkundlichen Museums. Bild: hfz
Vermischtes
Pressath
29.06.2016
32
0

Tradition wird bei allen Pressather Generationen groß geschrieben. Das bestätigte der Frühschoppen im Garten des Heimatkundlichen Museums - wo sich am Sonntag Geselligkeit mit Geschichte verband.

Hinterm ehemaligen Kloster genossen die Gäste bei sommerlichen Temperaturen kühles Bier zu deftigen Weißwürsten. Das Heimatmuseum bot Informationen zur Stadtgeschichte. Auch Gäste aus der Umgebung strömten in den Garten der einstigen Mädchenschule. Viele Stammtische und Vereine hatten ihren Sonntagstreff zum Haus der Heimat verlegt. Die Helfer von Heimatpflegebund und Musikverein hatten deshalb viel zu tun, um keinen Wunsch unerfüllt zu lassen. Die Biergartenatmosphäre vollkommen machten dazu die Pressather Musikanten.

Die Kapelle um Martin Wolf verstand es, ihr Publikum zu unterhalten. Bei den Polkas "Der Schornsteinfeger aus Eger" oder dem "Böhmischen Traum" schwelgten Gäste in Erinnerungen, schunkelten und sangen mit. Dirigent Wolf hatte bei der Liedauswahl ein gutes Händchen bewiesen, wie der Beifall nach jedem Stück bewies. Heimatpflegebund und Musikverein blicken auf einen gelungenen Frühschoppen zurück und ließen anklingen, die Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.