Neuwahlen beim AWO-Ortsverein - Umbauten am Vereinshaus betreffen auch Heim
Neuwahlen beim AWO-Ortsverein

Der neue Vorstand des AWO-Ortsverbands. Bild: flf
Vermischtes
Pressath
15.01.2016
56
0

Der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt hat sich für die kommenden Jahre neu aufgestellt. In der Jahreshauptversammlung im AWO-Heim im Bürgermeister-Hans-Ficker-Vereinsheim wurden Birgit Baller und Sabine Eichermüller zur Vorsitzenden beziehungsweise Stellvertreterin neu in die Ämter gewählt.

Der Leiter der Versammlung, Franz Floth, gab einen detaillierten Bericht zur aktuellen Situation. Er bedauerte, dass viele Mitglieder gesundheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten. Floth berichtete, dass die bisherigen ersten und zweiten Vorsitzenden Hans Forster und Heike Kuchenbecker ihre Ämter niederlegten. Dies sei besonders bedauerlich, da sich beide große Verdienste um die AWO Pressath erworben haben.

Zufrieden mit Kasse


Bedingt durch die anstehende brandschutztechnische Ertüchtigung des Bürgermeister-Hans-Ficker-Vereinshauses ergeben sich auch Veränderungen für das AWO-Heim. Für den behindertengerechten Zugang fällt der jetzige Abstellraum zum Opfer. Im zweiten Bauabschnitt ist eine Terrasse mit Zugang im Mittelbereich des AWO-Heims geplant. Diese Veränderungen werden sich auch auf die Nutzung des Vereinsheims auswirken. Wie und wann ein geordneter und normaler Betrieb möglich ist, lässt sich leider noch nicht sagen. Nach seinem Bericht zum Ortsverein gab Kassier Floth erzählte er von einem guten Kassenbestand.

Bei den Neuwahlen des Vorstands wurde Birgit Baller zur neuen Vorsitzenden gewährt. Ihr zur Seite als zweite Vorsitzende steht Sabine Eichermüller. Kassier Franz Floth wurde in seinem Amt bestätigt. Neue Schriftführerin ist Andrea Göhl. Als Beisitzer fungieren Rita Brunner, Tatjana Kittner und Peter Landgraf. Kassenprüfer sind Bernhard Stangl und Bürgermeister Werner Walberer.

Letzterer dankte in seinem Grußwort den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für deren langjähriges ehrenamtliches Engagement, insbesondere in den zurückliegenden, nicht einfachen Zeiten. Dem neu gewählten Vorstand, der nun von "Frauen-Power" geprägt ist, dankte er für die Bereitschaft zur Mitarbeit und wünschte gutes Gelingen. "Wir sind unserem Gründer Hans Ficker in der Weiterführung der AWO Pressath verpflichtet", so Walberer. Er sprach die Hoffnung aus, dass die Möglichkeit bestehe, die Aktivitäten des Bezirksverbandes mit denen des Ortsverein künftig zu koordinieren.

Bitte um Unterstützung


In ihrem Schlusswort dankte die neue Vorsitzende Birgit Baller für das entgegengebrachte Vertrauen. Sie werde versuchen, den Ortsverein nach den ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu führen und bat um entsprechende Unterstützung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.