Pate für Schaukel und Co.
Burschenverein übernimmt Spielplatz

Die Abordnung des Burschenvereins EAV Pressath mit Josef Keilwerth an der Spitze und Bürgermeister Werner Walberer (Mitte) besiegelten vor kurzem die Patenschaft des Vereins für den Spielplatz "Hinter dem Tannenberg". Bild: xs
Vermischtes
Pressath
23.08.2016
94
0

Viele Menschen haben einen, jetzt hat auch der Spielplatz "Hinter dem Tannenberg" einen Paten. Der Burschenverein Pressath EAV erklärte sich dazu bereit, sich um das Gelände zu kümmern.

Ende 2015 startete die Stadt Pressath einen Aufruf für die Übernahme von Patenschaften für die Spielplätze in der Stadt. Beispielsweise hält der SPD-Ortsverein seit Jahren den Spielplatz beim Hans-Ficker-Vereinshaus in Ordnung und die Feuerwehr in Troschelhammer schaut, dass der Spielplatz in ihrer Ortschaft bestens in Schuss bleibt. Nun übernahm der Burschenverein EAV Pressath die Verantwortung für den Kinderspielplatz in der Siedlung "Hinter dem Tannenberg".

Zaun streichen


Ein Spielplatz-Pate sollte den Rasen mähen und einen Zaun oder ein Spielgerät streichen. Die Stadt würde sich aber auch darüber freuen, wenn Paten Spielgeräte oder Bänke bereitstellen. Klar ist auf jeden Fall, dass die Haftung für die Sicherheit bei der Stadt als Eigentümer des Spielplatzes bleibt.

Der Burschenverein hat sich inzwischen einen Namen gemacht, sei es mit dem Maibaumfest oder der erst vor kurzem erfolgten Wiederbelebung des Kirchweihfestes. Bürgermeister Werner Walberer dankte der Abordnung des Burschenvereins mit Josef Keilwerth an der Spitze dafür, dass sie sich engagieren und diese Patenschaft übernommen haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.