Pressath sucht Paten für die zehn Spielplätze im Ort und den Ortsteilen
Stadt wünscht sich Kümmerer

Auf der Suche nach Spielplatzpaten ist die Stadt Pressath - zum Beispiel für die Anlage am Steinbühl. Bild: is
Vermischtes
Pressath
21.12.2015
22
0

Die SPD hat bereits zugesagt, sich um den Platz zu kümmern: Das Gelände am Vereinshaus soll zum Generationenspielplatz werden. Solche Paten wünscht sich der Stadtrat auch für andere Spielplätze in Pressath und den Ortsteilen.

Insgesamt betreue die Verwaltung zehn von ihnen, berichtet Johann Zitzmann vom Bauamt.

Was die Stadt genau von den Paten erwartet, dazu kann Verwaltungleiter Bruno Münster derzeit gar nicht so viel sagen. "Wir haben vom Stadtrat die Aufgabe, das Interesse abzuklären." Was ein Pate dann einmal zu leisten habe, darüber müsse der Stadtrat befinden.

Entscheidend werde sein, wie groß das Interesse sei und was die möglichen Paten leisten wollen. "Ich kann mir vorstellen, dass es zum Beispiel ums Rasenmähen geht oder darum, einen Zaun oder ein Spielgerät zu streichen." Natürlich würde sich die Stadt freuen, wenn Paten Geld für die Geräte bereitstellen. "Aber tatsächlich geht es erst einmal darum, ob sich jemand beteiligen möchte."

Bereits klar ist für Münster allerdings, dass die Haftung für die Sicherheit bei der Stadt bleibt. "Wir können nicht erwarten, dass das die Paten übernehmen." Für die Sicherheit der Geräte bleibe ohnehin die Stadt als Eigentümer verantwortlich.

Für Johann Zitzmann steht zudem noch etwas anderes fest: "Wir werden sicher nichts ohne die Vereine machen, die sich schon jetzt um einige der Plätze kümmern."

Als Beispiel verweist er auf die Feuerwehr in Troschelhammer, die den Platz in ihrem Ortsteil bestens in Schuss halte und dabei hervorragend mit der Stadt zusammenarbeite. Zuletzt hätten Wehr und Bauhof gemeinsam den Zaun um den Platz erneuert.

Wer sich Ähnliches für einen anderen der zehn Spielplätze vorstellen kann, soll sich bei der Stadt melden: telefonisch unter 09644/92090, schriftlich (Hauptstr. 14, 90690 Pressath) oder per E-Mail an poststelle@pressath.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtrat (440)Spielplatzpaten (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.