Pressather Fähnlein sucht Ostereier
Endlich in die Natur

Sogar Froschlaich entdeckten die Teilnehmern der Wanderung des Pressather Fähnleins am Wegesrand.
Vermischtes
Pressath
30.03.2016
16
0

Nachdem das Pressather Fähnlein seine traditionelle Winterwanderung öfter witterungsbedingt verschieben musste, wurde daraus nun eine Osterwanderung. Treffpunkt war der Parkplatz am Waldlehrpfad.

Über diesen ging es zur Dreisteinhütte. Die Kinder hatten große Freude, endlich wieder in der Natur spielen zu können. Sogar ein Froschlaich wurde im Bachbett am Wegesrand bestaunt. Der Osterhase musste kurz vorher die gleiche Route genommen haben, da die Kinder am Wegesrand gefärbte Eier fanden. Nach dem Motto "Jeder packt selbst seinen Rucksack ein", wurde bei der Rast in der Hütte die mitgebrachte Brotzeit verzehrt und es ergab sich ein reger Austausch. Nach einen ausgiebigen Bad in der Frühjahrssonne vor der Hütte wurde am späten Nachmittag, als sich ein paar Regenwolken am Himmel zeigten, der Rückweg nach Pressath angetreten.

Das Fähnlein war sich einig, das man den Termin am Ostermontag beibehalten, und im nächsten Jahr vielleicht sogar einen Grill aufstellen könnte, um den Tag entsprechend zu feiern. Reinhard Seidler bedankte sich noch beim Forstrevierleiter Hans Frisch für die Bereitstellung der Hütte. Für das nächste Jahr hat er schon Bedarf angedeutet. Bilder gibt es auch unter www.pressather-faehnlein.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pressather Fähnlein (2)Osterwanderung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.