Rathausumbau geht weiter
Neuer Ort fürs Örtchen

Vermischtes
Pressath
13.05.2016
28
0

Es geht weiter voran mit dem Umbau des Rathauses. Die abschließende und auch umfangreichste Baumaßnahme, der barrierefreie Zugang, soll noch heuer in Angriff genommen werden. Ein Steg vom rückseitigen Parkplatz wird nach Abschluss der Arbeiten dann mobilitätseingeschränkten Rathausbesuchern den Zugang zum Gebäude erleichtern.

Die alten Zugänge und das repräsentative Treppenhaus bleiben daneben erhalten. Die barrierefreie Tür wird (vom Dostlerplatz aus betrachtet) links neben dem Hintereingang eingebaut. Das Umbaukonzept beruht auf den Vorschlägen des im Vorjahr gebildeten Rathaus-Arbeitskreises aus Stadträten, Verwaltungsfachleuten und dem Architekten Klaus Stiefler.

Bereits seit September ist die Umgestaltung der Büroräume im Erdgeschoss abgeschlossen, der Bereich des Einwohnermeldeamtes/Sozialamtes/Ordnungs- und Standesamtes neu strukturiert. Ein weiterer Baustein im Mosaik wurde nun letzte Woche fertiggestellt: An der Stelle der engen Personal- und Publikumstoiletten im Erdgeschoss ist nun ein geräumiges barrierefreies und behindertengerechtes Besucher-WC mit Wickeltisch entstanden, das "stille Örtchen" für die Mitarbeiter fand im Keller seinen Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rathaus Pressath (6)Barierefreiheit (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.