Restaurant Nowas bleibt
Pizza, Pasta, Pressath

Die Gäste des Restaurants Nowas können es sich auch weiterhin in Pressath bequem machen. Das Bistro schließt entgegen aller Gerüchte nicht. Bild: spi
Vermischtes
Pressath
05.08.2016
803
0

Mal wieder brodelt die Gerüchteküche, dran ist allerdings nichts. Das Bistro Nowas bleibt weiterhin in der Eschenbacher Straße. Die Gäste in Pressath können also aufatmen, und die Kemnather dürfen sich ebenfalls bald freuen.

Das Gerücht, dass im Restaurant Nowas das Licht für immer ausgehen soll, hält sich hartnäckig. Dabei hatte Inhaberin Marion Graser schon im Mai auf der Facebook-Seite ihres Bistros angekündigt, dass sie ab 2017 zwar auch in Kemnath ein Lokal eröffnen will. Sie schrieb damals allerdings auch: "Unser Restaurant in Pressath bleibt natürlich auch weiterhin für euch geöffnet". Trotzdem befürchten Gäste das Aus des Lokals.

Bistro auch in Kemnath


"Es haben schon Leute angerufen, die sagen: ,Mensch, ich hab' nächste Woche einen Tisch reserviert, und ich hab' gehört, Sie schließen", erzählt die Inhaberin am Telefon. "Da ist nichts dran", dementiert sie das Gerücht. "Wenn ein Bauantrag gestellt wird, reden die Leute immer gleich." Was aber stimmt: Graser will im Kemnather Gewerbegebiet in den "Rohrwiesen" neben einem Fitness-Center ein weiteres Bistro Nowas eröffnen. Geplant sind 60 Sitzplätze im Inneren sowie 40 im Außenbereich.

Auf die Neuigkeiten reagierten die Facebook-Nutzer positiv: "Unsere Mittagspausen sind gerettet", schreibt eine Frau, eine andere: "Da können wir uns drauf freuen". Der Grund, warum Graser ihr Restaurant erweitern will, ist der Platzmangel in Pressath. "Wir schicken so viele Leute heim", berichtet sie. "Wir bräuchten fünf Meter mehr."

Ziel: Frühling 2017


Seit siebeneinhalb Jahren hat sie das Restaurant mit 80 Sitzplätzen in Pressath. Ausbauen könne Graser es allerdings nicht. Warum genau, will sie nicht sagen. "Und dann haben wir beschlossen, entweder wir lassen es so klein, oder wir bauen neu." Graser hat sich für einen Neubau in Kemnath entschieden.

Losgehen sollen die Bauarbeiten Ende August. Als Ziel hat sich die Inhaberin den Frühling 2017 gesetzt - da will sie eröffnen. Durch Zufall sei sie auf das Grundstück in Kemnath gestoßen und habe sich sofort darin verliebt: "Ich hab es gesehen und gewusst, da muss das neue Nowas hin."
Weitere Beiträge zu den Themen: OnlineFirst (12847)Nowas (3)Marion Graser (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.