Stadt- und Pfarrbücherei seit 25 Jahren im Dostlerhaus - Jubiläumsfest
Geschätzte Dienstleistung

Vermischtes
Pressath
23.10.2015
2
0
(bjp) "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele." So poetisch brachte der römische Philosoph Cicero den Wert der Bücher auf den Punkt. Um diesen Wert entfalten zu können, brauchen Bücher einen Raum. Den fand der "Lesestoff" der Stadt- und Pfarrbücherei vor 25 Jahren im Dostlerhaus: Grund genug für ein Jubiläumsfest.

Zu feiern gab es noch mehr, denn im Zuge der Rathausrenovierung brachte die Stadt auch ihren kleinen "Büchertempel" mit gemütlicherem Mobiliar und einem WLAN-Internetzugang auf Hochglanz.

"Der Stadt war es diesen Einsatz wert, auch und gerade in einer Zeit, in der vielerorts kulturelle Anliegen ins Hintertreffen geraten", bekräftigte Bürgermeister Werner Walberer. Gerade bei Bibliotheken sei falsche Sparsamkeit unangemessen, betonte der Rathauschef und zitierte den Schriftsteller Erich Kästner: "Bücher sind Wertpapiere, die nicht veralten."

Erfreulicherweise wüssten die Bürger diese Dienstleistung zu schätzen: "Wir Pressather betrachten Bücher nicht als Luxus, sondern als etwas, das zum Leben dazugehört. Die Ausleihzahlen beweisen dies." 5700 Bücher, 850 Tonträger und ein breitgefächertes Zeitschriften- und DVD-Angebot bildeten den Bestand der Einrichtung, die etwa 12 000 Ausleihen pro Jahr zähle.

Ihren Erfolg verdanke die Einrichtung den freundlichen und kompetenten Mitarbeiterinnen Sieglinde Jüttner, Ursula Anzer, Brigitte Merkl und Maria Weismeier, betonte Walberer: "Man merkt Ihnen an, wie viel Ihnen daran liegt, die Buchkultur zu pflegen."

Nicht zu vergessen seien die Verdienste von Jüttners Vorgängerinnen Anna Treffert und Maria Frank.

Um den Festgästen, ganz im Sinne des Ausspruchs "Bücher sind Brot, dessen der Mensch bedarf" des Dichters Johannes R. Becher, noch mehr Appetit auf "Lesefutter" zu machen, lud das Bibliotheksteam zu zwei Lesungen ein.

Für die erwachsenen Besucher las Stadtpfarrer Edmund Prechtl aus Barbara Robinsons Jugendbuchklassiker "Hilfe, die Herdmanns kommen". Für die jungen Leseratten hatte Jenny Hochholzer Kostproben aus den Kinderbüchern "Nele - Film ab auf Burg Kuckuckstein" von Usch Luhn und "Vampirjagd um Mitternacht" von Andreas Schlüter parat.

Die Stadt- und Pfarrbücherei im Dostlerhaus ist dienstags und freitags von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Eine Benutzerlizenz kostet pro Jahr zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.