Tradition auch in diesem Jahr fortgesetzt – bereits neuntes Treffen
Wenn die „Dippels“ gerufen werden, kommen sie auch

Es "dippelte" wieder: Zahlreiche Träger dieses Namens folgten der Einladung zum "Dippel-Treffen", diesmal im Gasthof Sperl in Wernberg-Köblitz. Die Organisation lag wieder in den Händen von Ferdinand Dippel. Bild: mng
Vermischtes
Pressath
15.10.2016
412
0

Müller, Schmidt und Huber gehören zu den häufigsten Familiennamen. Träger des Namens "Dippel" brauchen sich da nicht zu verstecken. Sie kamen zum traditionellen "Dippl-Treffen" zusammen.

Pressath/Wernberg-Köblitz. (mng) Den Namen Dippel gibt es in der Region häufiger als man vielleicht denkt, wenn auch in unterschiedlicher Schreibweise. Seit 2007 ist es Tradition, dass sich die "Dippels" abwechselnd im Raum Pressath oder Pfreimd treffen. Ferdinand Dippel hatte wiederum das diesjährige Treffen, diesmal in Wernberg-Köblitz, organisiert.

Und sein Aufruf hatte Erfolg: Aus allen Ecken der Republik kamen die "Dippels", so auch jene aus der Linie "Mirtl" und "Wied". Die weiteste Anreise hatte die Familie von Dippel aus dem Raum Hannover. Der Organisator des Familientreffens berichtete davon, dass Harald Dippel, der Verfasser der Familienchronik, zwischenzeitlich zwei Familienchroniken an die Deutsche Nationalbibliothek, die als "Gedächtnis des deutschen Volkes" bezeichnet werde, übergeben habe.

Viel Zeit und Arbeit erfordere der ebenfalls von ihm initiierte Aufbau einer Datenbank mit Sterbebildern. Derzeit seien bereits rund 300 Einträge vorhanden. Für seine oftmals langwierigen Recherchen zollten ihm die Anwesenden ihre Anerkennung.

"Leider verstarben auch einige 'Dippel' seit dem letzten Treffen", gab Ferdinand Dippel bekannt. Ihnen gedachten die Teilnehmer in einer Gedenkminute. Der Dank aller galt schließlich dem Personal im Gasthof Sperl. Zum einen für die hervorragende Bewirtung beim Mittagessen, zum anderen für den Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Dass das Treffen immer wieder stattfinden kann, ist Organisator Ferdinand Dippel zu verdanken. An ihn wurde die Bitte herangetragen, auch im kommenden Jahr ein "Dippel-Treffen" zu organisieren. Und auch der Termin steht schon fest: Der 14. Oktober 2017, dann schon zum zehnten Mal.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.