Unternehmen unterstützt Kleiderkammer
"Winterzimmer neu eingerichtet

Gut aufgehoben ist die Winterkleidung in der neuen Laden-Einrichtung, die eine Erbendorfer Firma der Kleiderkammer des Pressather Helferkreises Asyl spendete. Darüber freuen sich Helferkreissprecherin Gudrun Raab sowie Georg Groß (links) und Hermann Pappenberger, die die neue Einrichtung des "Winterzimmers" aufbauten. Bild: bjp
Vermischtes
Pressath
19.11.2016
47
0

Seit Februar ist sie eine vielfrequentierte Anlaufstelle für bedürftige Menschen, gleichgültig ob Flüchtlinge oder Einheimische: die Kleiderkammer des Helferkreises Asyl im Pressather Bahnhof. Das soziale Projekt ließ die Innenraumgestaltungsfirma "Panzer Shopconcept" aufhorchen. Sie spendete der Arbeitsgruppe Regale und Kleiderständer.

Den Kontakt knüpfte Georg Groß, ehemaliger Mitarbeiter des Erbendorfer Unternehmens: "Bei einem Gespräch über den Helferkreis zeigte sich Geschäftsführer André Glässel sofort bereit, die Arbeit zu unterstützen." Gefallen habe dem Unternehmer auch, dass die Kleiderkammer ein Angebot für Asylbewerber, wie für bedürftige einheimische Mitmenschen sei. Inzwischen haben Groß und Hermann Pappenberger die neue Einrichtung im als "Winterzimmer" genutzten zweiten Ladenraum aufgebaut. "Das Winterangebot wird gut angenommen, warme Mäntel, Jacken und Hosen haben schon Abnehmer gefunden", freut sich Helferkreis-Mitarbeiterin Daniela Gorny.

Am Sonntag, 20. November, 15 bis 17 Uhr, lädt der Helferkreis Asyl zum Begegnungscafé ins AWO-Vereinsheim, Schulstraße 26, ein. Es gibt Kaffee, Tee, Kuchen, Deftiges und Köstlichkeiten anderer Länder. Fragen beantwortet Gudrun Raab, Telefon 09644/1002. Nächster Öffnungstermin der Kleiderkammer ist Mittwoch, 23. November, von 16 bis 17 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kleiderkammer (12)Panzer Shopconcept (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.