Weiberfaschin
Hund, Katze, Maus

Vermischtes
Pressath
28.01.2016
9
0

Der Aufruf des Frauenbunds zeigte Wirkung: Ob Frau, ob Mann - alle kamen maskiert zum Weiberfasching. Über die Besucherzahl können sich die Verantwortlichen ebenfalls freuen. Rund 120 Maschkerer folgten der Einladung in den Pfarrsaal, darunter auch ein Rudel prächtig getupfter Dalmatiner.

Eröffnet wurde das Unterhaltungsprogramm vom Frauenbund - der sorgte mit zwei Sketchen für Erheiterung, zunächst mit "Sparmaßnahmen im Altenheim".

Dahinter verbarg sich die Geschichte, dass die Senioreneinrichtung sparen muss, mit der Folge, dass die Bewohner bei der Morgentoilette wie am Fließband abgefertigt wurden. Da kann es schon mal vorkommen, dass man sich zu sechst eine Zahnbürste teilen muss. Mit "Zwei Damen im Zug" hatte der Veranstalter ebenfalls die Lacher auf seiner Seite.

Mit großem Applaus wurde schließlich der Pressather Faschingsverein mit Garde, das Prinzen- und Kinderprinzenpaar sowie der Elferrat begrüßt. Beim fetzigen Showtanz der schwarz-gold gekleideten Gardedamen bebte der Saal. Im Anschluss verlieh die Garde noch Orden: an Juliane Severin und Christine Pfeiffer. Außerdem an Rosa und Erwin Deglmann, die den Faschingsverein stets tatkräftig unterstützen. Weitere Auszeichnungen gab es unter anderem auch für den "teuflisch" kostümierten Stadtpfarrer Edmund Prechtl sowie Stadtverbandsvorsitzenden Christian Panzer.

Um Mitternacht war es dann Zeit für die Maskenprämierung. Nach interner Beratung gab die Jury ihre Entscheidung bekannt: Platz drei belegte Günther Walberer mit seiner originellen "Vollverkleidung". Die Gruppe der "Mäusefänger" um Regina Plößner, denen übrigens auch eine Katze angehörte, wurde Zweitplatzierte und das "Dalmatiner-Rudel" des Frauenbunds aus Eschenbach landete auf Platz eins. Schließlich folgte noch die Auszeichnung "schönster Mann im Weiberg'wand". Sie ging an Günther Helm.

Lange war noch nicht Schluss und bis weit in die Morgenstunden wurde getanzt und gefeiert. Fazit: Der Weiberfasching des Frauenbunds Pressath war eine rundum gelungene Veranstaltung mit toller Unterhaltung und mit "närrisch-guter" Stimmung, zu der auch Alleinunterhalter Jürgen von "Top Secret" beitrug.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weiberfasching (54)Faschingsverein Pressath (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.