Hobbyschnitzer aus der Region verstehen ihr Handwerk prächtig

Hobbyschnitzer aus der Region verstehen ihr Handwerk prächtig (lng) Voller Tatendrang sind die Hobbyschnitzer. Jeden Dienstagabend treffen sich ungefähr 15 Frauen und Männer Schnitzer im Werkraum der Grundschule. Ihre Werke können sich sehen lassen. Zur Einführung in die Holzmaserung bauen Anfänger Krippenställe. Außerdem werden Figuren, aber auch Köpfe und Vogelhäuschen unter Anleitung von Bildhauerin Irene Meier (Siebte von rechts), Heinrich Sailer (links) und Heinz Hilgenfeld (Fünfter von rechts) gef
Lokales
Püchersreuth
05.12.2014
8
0
Voller Tatendrang sind die Hobbyschnitzer. Jeden Dienstagabend treffen sich ungefähr 15 Frauen und Männer Schnitzer im Werkraum der Grundschule. Ihre Werke können sich sehen lassen. Zur Einführung in die Holzmaserung bauen Anfänger Krippenställe. Außerdem werden Figuren, aber auch Köpfe und Vogelhäuschen unter Anleitung von Bildhauerin Irene Meier (Siebte von rechts), Heinrich Sailer (links) und Heinz Hilgenfeld (Fünfter von rechts) gefertigt. Die Teilnehmer kommen aus Floß, Flossenbürg, Görnitz, Ilsenbach, Letzau, Neustadt, Püchersreuth, Weiden, Wildenau und Windischeschenbach. Besonders stolz ist Hilgenfeld auf die 18-jährige Luzia Wittmann (Vierte von rechts) , die mit elf Jahren mit dem Schnitzen begann und seitdem dabei geblieben ist. Neu- und Quereinsteiger sind jederzeit willkommen. Zwischen Weihnachten und Dreikönig ist Pause. Am 13. Januar geht es wieder weiter. Nähere Informationen unter Telefon 09602/8628, melden. Bild: lng
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.