Straßenkicker ziehen kräftig an

Lokales
Püchersreuth
30.06.2015
3
0

Dass die Straßenkicker nicht nur fußballerisch gut drauf sind, zeigten sie am Sonntag einmal mehr beim Seilzieh-Turnier bei der Kirwa. Der Höhepunkt folgte jedoch erst nach dem offiziellen Ende des Wettbewerbs.

Als die großen Seilzieher mit ihren Wettkämpfen fertig waren, waren die Kinder an der Reihe. Eine Mannschaft mit Mädchen zog gegen gleichaltrige Jungs. Die Kleinen hatten dabei riesigen Spaß. Am Ende unterstützten einige Erwachsene den Nachwuchs. Als Belohnung gab es bei der anschließenden Siegerehrung Spezi.

Beim Turnier der Großen hatten sich wie im Vorjahr die Straßenkicker durchgesetzt. Sie ließen den Konkurrenten keine Chance. Sowohl der TSV, der am Ende als Zweiter das Feld verließ, als auch die Fischerfreunde als Dritter hatten das Nachsehen.

Der Spielführer der Straßenkicker, Peter Beck, nahm bei der Siegerehrung 30 Liter Freibier für seine starke Truppe entgegen. Über 20 Liter freuten sich die Mannen des TSV um Simon Schönberger. Die Fischerfreunde mit Robert Mois an der Spitze mussten sich mit zehn Litern Gerstensaft begnügen.

Keine Probleme mit den Wettkämpfen hatte Altbürgermeister Lorenz Enslein als Schiedsrichter. Nach dem Turnier ehrten die beiden TSV-Vorsitzenden, Simon Schönberger und Stefan Zenger, die Mannschaften. Viele Besucher, die das Seilziehen verfolgten, ließen sich im Festzelt Kaffee sowie selbst gebackene Torten und Kuchen schmecken. Die "Krainberries" sorgten für die Musik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.