Botzersreuth, helau

In bunten Kostümen und kunstvoll geschminkt führten die Mädchen ihre Tänze auf. Bilder: gag (2)
Vermischtes
Püchersreuth
27.01.2016
64
0

Kaffeekränzchen am Sonntagnachmittag. Klingt langweilig? Von wegen. Wenn Elferräte riesige Tabletts mit Torten schleppen, während sich im Flur die Botzersreuther Kindergarde warm macht, verspricht das viel Gaudi und Spannung.

Ilsenbach. Mit einem dreifachen "Botzersreuth helau" begrüßte Präsidentin Eva Trottmann die Gäste. Das Ein-Mann-Orchester Lothar Trauner am Keyboard spielte sich schon einmal warm, dann übernahm die Faschingsgesellschaft Stammtisch Botzersreuth das Programm.

Glückliche Großeltern


Zum ersten Mal traten die Mini-Elferräte mit Hofstaat auf. Die Knirpse zwischen drei und zwölf Jahren hatten sich mit blauen Kappen und Fliege schick gemacht. Im Dschungelfieber befanden sich die Prinzenpaare Antonia I. und Franz I. sowie Jennifer I. und Patrick I. Beide Prinzen sind Pfadfinder. Ein gutes Omen für einen Tag im Dschungel? Kess tanzten und hüpften die Mädels von der Bambinigarde als kleine Löwinnen in den Saal. Besonders die Großeltern strahlten beim Tanz der Fünf- bis Achtjährigen. Mit demselben Feuereifer präsentierten auch die Kindergarde, die "Tanz-Franzi" und die jüngste Solistin, Funkenmariechen "Tanz-Annalena", ihr Programm. Dabei zeigte sich: Gardetanz ist Hochleistungssport. Flick-Flack, einarmiger Radschlag, Sprünge, Spagat - die Tanztalente der Botzersreuther lassen nichts aus.

Balu, Affen, Tiger


"The lion sleeps tonight" erklang, als Kinderprinz Franz seine Prinzessin Antonia zum Solotanz aufforderte. Das "doppelte Mariechen" Annalena und Veronika Adam begeisterten wieder mit unglaublichen Verbiegungen. Schließlich bezauberte Tarzan seine Jane (Fabian Bonczyk und Katharina Luber). Ein Faschings-Kaffeekränzchen ist natürlich auch ein guter Moment, Omas, Opas, ehemalige Prinzen und Prinzessinnen sowie Mitglieder des Faschingsvereins mit Orden zu ehren. Dazu zählte die Designerin der tollen Kostüme, Irmi Treml, mit Ehemann Ludwig.

Anders als bei abendlichen Bällen tobten in den Pausen Kinder über die Tanzfläche und versuchten, die Tanzschritte der Gardemädchen nachzutanzen. Der Schautanz der Prinzengarde lockte alle Gäste auf ihre Plätze zurück. Mit Wildkatzentüchern um die Hüften und toller Choreographie heizten sie nochmal die Stimmung im Saal an. Für Spaß sorgten die "Elfer-Ge-Räte" mit Liedern aus dem "Dschungelbuch" und Verkleidungen als Balu, Affen, Elefant, Vögel oder Tiger. Am Sonntag, 31. Januar, ab 15 Uhr ist wieder Kaffeekränzchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.