Hochzeit von Cornelia und Stefan Fütterer
Beruflich und privat verbunden

Vor der Kirche gratulierten viele Vereine und Freunde Cornelia und Stefan Fütterer. Bild: hfz
Vermischtes
Püchersreuth
06.10.2016
169
0
Wurz. Das passt schon allein beruflich: Sie arbeitet am Amt für Landwirtschaft, er ist Landwirt. Nun sind Cornelia Meißner und Stefan Fütterer auch Eheleute. Den Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Matthäus zelebrierte Ruhestandspfarrer Wolfgang Traßl . Freunde des Brautpaares gestalteten die Trauung musikalisch.

Schon im Frühjahr hatten der 35-Jährige und die Tirschenreutherin (27) standesamtlich geheiratet. Drei Jahre zuvor hatten sie sich durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt. Nach der kirchlichen Trauung durften die Frischvermählten Tauben steigen lassen, die die Brauteltern bestellt hatten.

Außerdem durchschritten sie ein langes Spalier. Der Sportverein, allen voran Andreas Fütterer , gratulierte, ebenso die Katholische Landjugend. Mit einer Fahnenabordnung um Vorsitzenden Andreas Schopper begleitete sie die Brautleute. Monika Liebs von den Frauenbund-Turnerinnen forderte den Bräutigam auf, seine Frau über gespannte Gymnastikbänder zu tragen, um seine Fitness unter Beweis zu stellen. Hochzeitsauto war der Oldtimer von Hans Fischer - ein Mercedes-Cabrio 170 S, Baujahr 1950. Zur Feier ging es mit offenem Verdeck in die Neustädter Stadthalle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.