Ilsenbach förmlich überrannt
Heißer Tag für Backofen-Team

Wie am Schnürchen klappte die Essensausgabe an den Versorgungsständen rund um den Backofen. Bild: adj
Vermischtes
Püchersreuth
02.06.2016
43
0

Ideales Wetter, gutes Essen und schwungvolle Musik der böhmischen Kapelle "Sedmihorka" sind die Zutaten, die das Backofenfest in Ilsenbach zum Renner machten. Mehr als 1000 Besucher stürmten das kleine Dorf.

Ilsenbach. Bereits zum Mittagessen hatten die Helfer von Feuerwehr, Faschingsverein Botzersreuth sowie Krieger- und Soldatenkameradschaft alle Hände voll zu tun. Mit Schweinshaxen, Schäufele, Rollbraten sowie gebackenem Leberkäse stärkten sich die Besucher. Die ellenlange Warteschlange vor den Versorgungsständen zeigte den Vereinen, dass ihre Mühen nicht umsonst waren.

Brot aus dem Dorfofen


Makrelen, Dotsch, Bratwürste, Grillfleisch, Fischsemmeln, Käse und Brezen schmeckten den Gästen mindestens genauso gut. Schmier-, Mohn-, Käse-, Zwiebel-, Kleckselkuchen und Torten gab es an der Theke im Feuerwehrhaus. Erdbeerspieße und Eis lockten zur Nachspeise. Bereits am Samstag hatten die Frauen und der Chef des Backofen-Teams das Sauerteigbrot verkauft. In der Hüpfburg und beim Schminken hatten die kleinen Festbesucher Freude. Beschwingt unterhielt die Kapelle "Sedmihorka" die Gäste, die am Nachmittag im Schatten der Pavillons Platz genommen hatten. Die Bulldog-Schau lief unter dem Motto "Oldie trifft Moderne". Matthias Kallmeier vom Faschingsverein war mit dem Festverlauf rundum zufrieden. Um 18 Uhr war alles, was es für das leibliche Wohl gegeben hatte, ausverkauft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1558)Ilsenbach (132)Backofenfest (24)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.