Konfirmation als „Ja“ zu Gott
Am Ball bleiben

Vermischtes
Püchersreuth
12.04.2016
125
0

Vier junge Menschen aus der evangelischen Gemeinde feierten in der Kirche Sankt Peter und Paul Konfirmation. Mit Pfarrer Michael Kelinske und der Kirchenverwaltung zogen sie in die voll besetzte Kirche ein. Wie Kelinske betonte, sollen sie erleichtert sein, konfirmiert zu werden. Es sei kein Abschluss, sondern "ihr sollt im Glauben weiter leben". Man müsse um den Glauben kämpfen und auch Rückschläge einstecken. Mit dem Glauben sei es wie im Sport: "Wer nicht trainiert, erreicht sein Ziel nicht." So verhalte es sich auch in der Schule und im Beruf. Auch im Glauben gelte es, immer "am Ball zu bleiben". Bei der Taufe gaben Pate und Eltern das Ja zu Gott. "Es ist nicht immer leicht, als Christ zu leben. Doch wir werden von Gott und den anderen Christen getragen." Erst bekamen die Konfirmanden Brot und Wein, anschließend empfingen alle Kirchenbesucher das Abendmahl. Pfarrer Kelinske überreichte ein Bild mit dem Konfirmationsspruch und ein Kreuz. Musikalisch gestaltete der Posaunenchor die Feier.

Weitere Beiträge zu den Themen: Konfirmation (68)Püchersreuth (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.