Nachwuchs zieht in nagelneue Kita ein
Spielen und schauen

Fasziniert verfolgen die Kleinen durch das regennasse, große Fenster auf den breiten Bänken aus hellem Holz das Geschehen auf der Straße. Bild: arw
Vermischtes
Püchersreuth
06.09.2016
51
0

Draußen regnet es und die Männer der Gartenbaufirma werkeln vor den Fenstern der Kinder. Doch das interessierte die Kleinen überhaupt nicht. Wie Simone, die Mutter von Lena und Paul betont, sind ihre beiden aufgeregt.

Die zwei nahmen in der neuen Kita gleich die breite Fensterbank im "Essstüberl" in Beschlag und schauten, wer noch so alles kommt und wer vorbeifährt. Doch bevor die Kinder ihr neues Zuhause genau unter die Lupe nahmen, durften sie sich einen Garderobenschrank aussuchen. Leiterin Heidrun Hofmeister markierte ihn mit dem Namen des Mädchens oder Bubens.

Danach flitzten sie in die neuen Räume. Die Kinder waren begeistert von der neuen Einrichtung und was es alles zu entdecken gab. Ganz locker war die einjährige Mia, die als erste in der Kinderkrippe einzog. Sie freundet sich sofort mit Betreuerin Anja Kraus an.

Bürgermeister Rudolf Schopper begrüßte am ersten Tag den Nachwuchs, Eltern und Erzieherinnen persönlich. Die meisten der Kleinen nannten ihn "Rudi". Der Rathauschef überraschte die Kleinen mit Leckereien und empfing von ihnen ein ums andere Mal ein "Dankeschön - Komm' doch wieder!".
Weitere Beiträge zu den Themen: Kindertagesstätte (21)Rudolf Schopper (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.