Püchersreuther Genossen sind treu
Schwere Zeiten für SPD-Anhänger

Stolz hielten die Geehrten der SPD Püchersreuth ihre rote Urkunde für ihr Engagement im Ortsverein in Händen. Gemeinsam mit Johanna Haner, Josef Bonczyk, Anita Fritsch, Maria Stehle (vorne, von links) freuten sich MdL Annette Karl, Ehrenvorsitzender Josef Roll, die Ehrenmitglieder Hans Gollwitzer, Johann Roll, stellvertretende Vorsitzende Michaela Treml und Vorsitzende Maria Sauer (hinten, von links). Bild: adj
Vermischtes
Püchersreuth
09.05.2016
44
0

"Es ist zurzeit nicht leicht, Sozialdemokrat zu sein", stellte Landtagsabgeordnete Annette Karl fest. Umso höher schätzt sie die Treue der Mitglieder zum Ortsverein Püchersreuth.

Deshalb standen die Ehrungen langjähriger Genossen im Mittelpunkt der Mutter- und Vatertagsfeier der SPD im Gasthaus Miedl.

MdL Karl erklärte, dass es gerade eine schwierige Zeit für die SPD sei. Es sei unbedingt notwendig, dass es an der Basis stimme. "Der Zusammenhalt vor Ort ist sehr wichtig", betonte die Landespolitikerin. Mütter und Väter, die ihre Kinder großgezogen haben, müssen auch im Alter vernünftig leben können. "Bei den Themen Leih- und Zeitarbeit sowie Rente ist sehr viel schiefgelaufen, die Riester-Rente sei ein Schuss in den Ofen."

Die Absenkung der Rente steigere die Altersarmut, kritisierte Karl und betonte, die gesetzliche Rente müsse zuverlässiger werden. Auch die soziale Arbeit, die Frauen in der Gesellschaft leisten, müsse besser anerkannt werden. In Zeiten des Fachkräftemangels dürften Frauen nicht zur Reservearmee werden, wie historisch schon einmal geschehen. "Sowohl für Frauen als auch für Männer müssen Familie und Beruf vereinbar sein." Einig waren sich die Mitglieder bei der Wahl zur Bundeswahlkreiskonferenz. Delegierte sind Sauer, Ersatz ihre Stellvertreterin Michaela Treml.

Das Führungsduo des Ortsvereins ehrte mit Karl langjährige Mitglieder und überreichten Urkunden und Nadeln. Seit 40 Jahren sind Maria Stehle, Josef Bonczyk und Johanna Haner Genossen, 45 Jahre zählt Anita Fritsch zum Ortsverein. Die Vorsitzende selbst hat seit 15 Jahren das Parteibuch. Treml lobte Sauer als Motor des Ortsvereins. Sie ist Gemeinderätin, dritte Bürgermeisterin, stellvertretende Kreisvorsitzende und seit über fünf Jahren Ortsvorsitzende.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.