Ansonsten sind die Pullenreuther Bayern-Fans mit "ihrer" Mannschaft sehr zufrieden
Das Aus gegen Madrid schmerzt

Für zehn Jahre Vereinstreue zum Fanclub erhielt Richard Michl aus München die Treueurkunde mit Präsent von Vorsitzendem Alfons Wegmann (rechts). Bild: gma
Lokales
Pullenreuth
15.11.2014
17
0
Mit der Verpflichtung "des besten Vereinstrainers der Welt", Pep Guardiola, ging es in die neue Saison 2013/2014. Kann der Erfolg seines Vorgänger Jupp Heynkes wiederholt werden, oder sind die Spieler vielleicht schon nach dem Triple-Erfolg satt? "All das war immer wieder Gesprächsstoff, auch in unserem Fanclub", erinnerte Vorsitzender Alfons Wegmann bei der Jahreshauptversammlung des FC-Bayern-Fanclubs im Vereinslokal Maschauer.

Meisterschaft im Eiltempo

Aber mit dem Gewinn des Europäischen Supercups gegen den FC Chelsea und dem Sieg im Weltpokal gegen Raja Casablanca aus Marokko konnte ein erstes Ausrufezeichen gesetzt werden. Zu feiern gab es die schnellste deutsche Meisterschaft aller Zeiten sowie den Titel im DFB-Pokal-Endspiel gegen Borussia Dortmund. "Dabei darf das bittere Aus im Halbfinale gegen Madrid nicht in Vergessenheit geraten." Insgesamt gesehen, so Wegmann in seinem kurzen Rückblick, sei es für die Bayernfans trotzdem eine erfolgreiche Saison gewesen.

Bevor Schriftführer Thomas Franz den Jahresbericht vortrug, galt der besondere Gruß des Vorsitzenden Altbürgermeister Alfons Wegmann sowie dem Vereinswirt Karl Maschauer. Letzterer erhielt ein kleines Präsent, da er sich vollste Anerkennung und Dank des Vereins verdient habe.

In einem kurzen Grußwort zollte der neue Bürgermeister Hubert Kraus dem Fanclub viel Lob für die Arbeit während des Jahres und bat gleichzeitig um Zusammenhalt des Fanclubs. Viel Beifall erhielt schließlich Richard Michl, ein gern gesehener Gast, der eigens aus München angereist war, um die Treueurkunde mit Präsent für zehn Jahre in Empfang zu nehmen. Viel Beifall erhielten ebenfalls die fünf Neuzugänge im Fanclub mit Patrick Matz, Patrick Fenkl, Jens und Florian Kunstmann sowie Alexander Genari. Somit besteht der Fanclub zurzeit aus 116 Mitgliedern.

Als Vorschau nannte der Vorsitzende die Silvesterparty im Vereinslokal. Geplant ist im Jahr 2015 eine Winterwanderung am 17. Januar zum Landgasthof Steinwald. Am 14. Februar steht eine Fahrt in die Allianz-Arena zum Heimspiel Bayern gegen den SV Hamburg an, im Juni die Saisonabschlussfeier sowie eine eventuelle Weihnachtsfeier im Dezember. Das Vereinsjahr endet am 6. November 2015 mit der Hauptversammlung und Neuwahlen im Vereinslokal Maschauer. Der Dank galt auch dem gesamten Vorstand für die harmonisch verlaufenen Sitzungen und den 40 teilnehmenden Fans an der Jahresversammlung.

Besuch im Stadion

Kassenverwalter Jörg Würstl gab trotz der vielen Anschaffungen von Bayern-Artikeln einen zufriedenstellenden Kassenbericht, den die Prüfer Daniel Bayerl und Karin Franz bestätigten. Schriftführer Tomas Franz ließ in seinem Rückblick die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. Er erinnerte an die Jahresversammlung mit 35 Fanclubmitgliedern und an die Fahrt zum Bundesligaspiel FC Bayern gegen Hoffenheim.

Ein Erfolg waren wieder das Bürgerschießen mit einem dritten Platz, und die Siegerehrung beim Weißbierfest, ebenso das Pokalturnier des Bayernfanclubs Bavaria Kemnath, wo man sich einen dritten Platz erspielte. Auch den Besuch des Sommerfestes mit zehn Mitgliedern beim Bayern-Fanclub Rot-Weiße-Generation in Brand bei Marktredwitz dankten die Veranstalter.

Bayern-Siege gefeiert

Beim Dorffest in Riglasreuth wurde beim Pokalturnier ein erster Platz erreicht. Anlässlich des Saisonauftakts mit Bewirtung im August feierte man den 2:1-Sieg des FC Bayern gegen Wolfsburg. Mit einem 2:0-Sieg konnten 45 Teilnehmer die Heimreise beim Spiel FC Bayern gegen Stuttgart antreten.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.