Bedeutender Blick zurück

Lokales
Pullenreuth
18.11.2015
15
0

"Nur, wer die Geschichte kennt, kann das Heute verstehen." Mit diesen eingängigen Worten hob Landrat Wolfgang Lippert die große Bedeutung der Buchreihe "Heimat-Landkreis Tirschenreuth" bei der Vorstellung des 27. Bandes hervor.

15 Autoren haben geschichtliche Beiträge veröffentlicht. "Mit der Buchreihe wird die Identität des Landkreises mit Geschichte gefunden", stellte Bezirksheimatpfleger Tobias Appl fest. Die Gesellschaft Steinwaldia mit ihrem Vorsitzenden Norbert Reger war in der Glasschleif Gastgeber. Landrat Lippert bilanzierte, dass der neue Band lesenswert sei. "Schon alleine die drei Schlagworte des Buchtitels "Bettschart, Resl und Kometen" machen auf den Inhalt neugierig." Nach seinen Worten sei mittlerweile mit den 27 Bänden ein gewaltiger Fundus an Landkreis- und Ortsgeschichten entstanden: "Eine unglaubliche Möglichkeit zum Rückblick."

Fundierte Kenntnis

Lippert teilte mit, dass auf Peter Knott in seiner Eigenschaft als Tourismuschef des Landkreises der Ruhestand wartet. "Ich bitte dich aber, bleibe weiterhin der Schriftleiter, denn wir brauchen dich", sagte der Landrat in sehr persönlichen Worten. Auch Kreisheimatpfleger Robert Schön lobte Knott: "Seit 20 Jahren ist er nun der kommissarische Schriftleiter und hat der Buchreihe seinen persönlichen Stempel aufgedrückt und sie geprägt." Mit fundierten geschichtlichen Kenntnisse begleite Knott jeden Artikel.

Auch die "Mutter und Seele" der Buchreihe, Regina Göths, habe die Buchreihe wesentlich mitgestaltet. Nicht zuletzt Verleger Eckhard Bodner und Drucker Nils Wittmann seien mit allen Autoren zu einer Familie geworden, führte der Kreisheimatpfleger aus. "Es ist gelungen, die Kontinuität der Schriftreihe über mehr als 25 Jahre zu halten", hob Bezirksheimatpfleger Tobias Appl hervor. "Der diesjährige Titel weckt Interesse", stellte er fest. Die Schriftreihe trage dazu bei, dass der Landkreis zusammenwachse.

Der kommissarische Schriftleiter Peter Knott dankte den Autoren, die wieder einmal Altertümliches ausgegraben hätten. Bei der Buchvorstellung riss der Schriftleiter die Artikel kurz an. So schrieb Thomas Vitzthum über die oberpfälzisch-böhmischen Beziehungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts mit dem Titel "Ein Raubritter überfällt Bärnau."

Ungewöhnliche Beiträge

Gleich mit drei Beiträgen ist Kreisheimatpfleger Robert Schön vertreten. Neben der Entwicklung der Viehmärkte in Kemnath schrieb er über Meteore, Kometen und andere rätselhafte Himmelserscheinungen sowie über den Aufenthalt von Regenten im Kemnather Land. Ungewöhnliche Relikte vergangener bäuerlicher Arbeit thematisierte Harald Fähnrich in seinem Beitrag "Ein großer Wetzstein - für kleine Wetzsteine." Daneben ging er noch auf einen Münzfund bei Pechtnersreuth ein. Robert Treml verfasste einen Bericht über die Wandlung und das Schicksal des Denkmals des heiligen Johannes von Nepomuk am Johannisplatz in Waldsassen. Den zweiten Teil der Kriegsjahre des Ersten Weltkriegs veröffentlichte im aktuellen Band Jochen Neumann. Ein weiterer Bericht setzt sich mit den Sagen rund um die Erbendorfer Felsenkeller auseinander.

Die stigmatisierte Resl von Konnersreuth nahm Otmar Seidl zum Thema. Andreas Schwohnke schreib über das Außenlager Reuth bei Erbendorf des KZ Flossenbürg. Wissenswertes zur christlichen Heilmagie aus dem Kloster Waldsassen lieferte Christian Malzer. Erich Schraml ging auf die unspektakuläre Einnahme von Fuchsmühl am 20. April 1945 und seine Vorgeschichte ein. Ein "Wiedersehen mit Wondreb." Unter diesem Titel schrieb Bernhard M. Baron eine Stiftland-Hommage mit dem schlesischen Dichter Ernst Günther Bleisch. Nicht zuletzt setzte sich Thomas Freller mit den Beziehungen des Klosters Waldsassen mit dem Reichsgrafen Karl Theodor von Bettschart auseinander.

Sparsame Kommunen

Die Amberger Archivdirektorin Dr. Maria Rita Sagstetter würdigte das Wirken des Mitautors der Schriftenreihe, Robert Treml aus Waldsassen, zu dessen 75. Geburtstag. Hier konnte sich Schriftleiter Peter Knott den Wünschen ganz offiziell mit anschließen. Verleger Eckhard Bodner ging abschließend auf den 27. Band ein, der knapp 200 Seiten hat. "Mit dieser Schriftenreihe sticht der Landkreis Tirschenreuth bayernweit heraus." Erhältlich ist der aktuelle Band in allen Buchhandlungen zum Preis von 14,90 Euro. Die Auflage beläuft sich auf 1000 Stück. Bodner bedauerte, dass heuer die Abonnements um gut 20 Prozent abgenommen haben, weil die Kommunen die Bände aus Einsparungsgründen nicht mehr abnähmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.