Besonderer Besuch in Melkendorf/Volkach: Auf den Spuren von guten Sängerfreunden

Besonderer Besuch in Melkendorf/Volkach: Auf den Spuren von guten Sängerfreunden (gma) Einen gemeinsamen Ausflug nach Melkendorf/Volkach unternahmen die Mitglieder des Gesangvereins 1921 Pullenreuth und des Männergesangvereins "Bergstolz" Lochau. Nach etwa zweistündiger Fahrt galt der Besuch dem Sängerehrenmal in Melkendorf. Dieses wurde auf dem "Hahn" im Jahre 1954 vom Gesangverein "Liedertafel" Melkendorf angebracht. Bei angenehmem Herbstwetter konnten die Sänger die zwölf vier Meter hohen Säulen mit
Lokales
Pullenreuth
25.09.2015
2
0
Einen gemeinsamen Ausflug nach Melkendorf/Volkach unternahmen die Mitglieder des Gesangvereins 1921 Pullenreuth und des Männergesangvereins "Bergstolz" Lochau. Nach etwa zweistündiger Fahrt galt der Besuch dem Sängerehrenmal in Melkendorf. Dieses wurde auf dem "Hahn" im Jahre 1954 vom Gesangverein "Liedertafel" Melkendorf angebracht. Bei angenehmem Herbstwetter konnten die Sänger die zwölf vier Meter hohen Säulen mit Namen der zwölf Sängerkreise des Bundes versinnbildlichen. Der Altar im Ehrenmal umschließt einen Stahlschrank, der drei Kupferkassetten mit zwölf Büchern birgt. Aufgeschrieben sind die Namen der in beiden Weltkriegen gefallenen Sänger sowie die Einträge der Verstorbenen aus den jeweiligen Sängerkreisen. Nach der Durchsicht von Pullenreuth und Lochau wurden die Lieder "Frisch gesungen" und "Festhymuns" vorgetragen. Nach etwa einer Stunde Aufenthalt ging es nach Veitshöchheim zum Mittagessen und einer Führung im Schlossgarten. Im blühenden Garten wurden spontan einige Lieder gesungen zur Freude der Besucher. Den Abschluss dieser Tagesfahrt bildete das Weinfest in Escherndorf inmitten gut gelaunter Menschen. Bild: gma
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.