Fichtelgebirgsverein zeichnet bei Waldweihnacht Eduard Pinzer für 50-jährige Mitgliedschaft aus
Dank für halbes Jahrhundert Treue

Treue Mitglieder ehrte der Fichtelgebirgsverein (von links): Hubert Kraus, Gabi Hawranek, Josef Franz, Hans Mayerhofer, Eduard Pinzer, Roland Riedl und Hubert Spörrer. Bild: gma
Lokales
Pullenreuth
24.12.2014
3
0
Die Waldweihnacht verband der Fichtelgebirgsverein (FGV) mit Ehrungen für 50, 40 und 25 Jahre Mitgliedschaft. Ein Christbaum und der weihnachtlich geschmückte Gastraum verliehen der Feier im Waldgasthof von Hans und Liesl Mayerhofer in der Kellermühle eine besondere Atmosphäre.

Erzählungen und gemeinsam gesungene Weihnachtslieder mit Gitarrenbegleitung von Joshua Riedl gehörten zum Programm. Für Vorsitzenden Josef Franz war es eine besondere Ehre, Bäckermeister Eduard Pinzer für 50, Gastwirt Hans Mayerhofer für 40 und zweite Bürgermeisterin Gabi Hawranek für 25 Jahre auszuzeichnen. Entschuldigt waren Elisabeth und Martin Müller, (Trevesen), Christian Hawranek (Pullenreuth) und Lydia Grosser (Waldershof). Dass der FGV auch ein attraktiver Wanderverein für die jungen Mitglieder und Familien sein kann, zeigten die Frühjahrs- und Herbstwanderung, so der Vorsitzende. Ferner blickte er auf die 60-Jahr-Feier und den Tod des letzten Gründungsmitgliedes Rudolf Trager (Mengersreuth) zurück. Im kommenden Jahr ist als erste Aktivität die Dreikönigswanderung geplant. Näheres wird Wanderwart Gerhard Würstl noch bekannt geben. Ebenso steigt im Herbst die Fahrt zum "Fünf-Seidl-Weg". Vorsitzender Josef Franz und Stellvertreter Roland Riedl dankten den Geehrten und überreichten Urkunde und Ehrennadel.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.