Frank Prediger gewinnt TuS-Preisschafkopf und 200 Euro
Erster wird ein Weidener

TuS-Vorsitzender Klaus Filbinger bedankt sich bei Bernd Daubner, Rosa Ponnath, Sieger Frank Prediger und Andreas Neuner (von links). Bild: lpp
Lokales
Pullenreuth
18.03.2015
15
0
Wertvolle Sachpreise und die Freude am Kartenspielen lockten 84 Teilnehmer zum Preisschafkopf des Turn- und Sportvereins in die Turnhalle. Das beste Blatt spielte Frank Prediger aus Weiden, der sich den ersten Preis von 200 Euro mit 139 Punkten sichern konnte. Ihm folgte auf Platz zwei Karl Scharf aus Lochbühl mit 132 Punkten, der ein halbes Schwein mit nach Hause nehmen durfte. Platz drei belegte mit 125 Punkten Andreas Neuner aus Erlangen. Als erfolgreichste Dame belegte Rosa Ponnath aus Kulmain Platz sechs mit 114 Punkten. Den ansehnlichen Trostpreis, eine deftige Brotzeit, bekam Bernd Daubner aus Mehlmeisel mit 38 Punkten. Die Mitglieder des Turn- und Sportvereins hatten mit selbstgebackenen Kuchen und Torten sowie deftigen Brotzeiten einwandfrei für das Wohl der Kartler gesorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.