Gebete und ein paar Minuten Stille sollen bei Schwierigkeiten helfen
Auf Gott vertrauen

Die Vorsitzende Anni König bedankte sich mit einem Geschenk beim Referenten Monsignore Karl Wohlgut für seinen Vortrag. Bild: gma
Lokales
Pullenreuth
16.03.2015
25
0
Einmal den Alltag für ein paar Stunden vergessen und sich etwas Ruhe gönnen - diesen Aufruf nutzten die Frauen des Müttervereins Pullenreuth. Sie hatten sich zu einem Vortrag von Monsignore Karl Wohlgut aus Grafenwöhr im Gasthaus Maschauer in Mengersreuth eingefunden.

Als Vorbild bezeichnete er Franz von Assisi, der durch seine einfache Art sein einsames Leben und die Armut mit der Schöpfung im Einklang brachte. Diese franziskanische Art ist jetzt wieder aktueller, denn je: Sie wird von dem derzeitigen Papst Franziskus praktiziert. Ihm wird auch das Gebet "Sonnengesang", das Franz von Assisi im 13. Jahrhundert verfasste, zugeschrieben.

Nicht verzweifeln

"Alles aus Liebe - nichts aus Zwang": Den Leitspruch von Franz von Sales könne man auch als religiöse Einstellung zur Frömmigkeit im Leben bezeichnen. "Der Mensch denkt mit dem Herzen. Den Weg ins eigene Leben zu finden und den eigenen Umständen dabei anzupassen, sind wichtige Regeln für das Leben", findet der Geistliche. Als letzten großen Verehrer bezeichnete er den heiligen Benedikt - "der Gesegnete" -, der ein Ordensgründer war und als Vater des abendländischen Mönchstums gilt. Zum Schluss seines Vortrags appellierte der Referent an die Zuhörer, nicht an den täglich auferlegten Kreuzen zu verzweifeln und sich durch Schwierigkeiten nicht aus der Fassung bringen zu lassen: "Fünf Minuten mit Gott allein sein und in der Stille beten, kann schon viel bewirken."

Vertrauen auf Gott, den Schöpfer allen Lebens, sei für die Christen die Botschaft für Rückhalt und Orientierung im Alltag. Nach der Kaffeepause las Karl Wohlgut noch heitere Geschichten und Anekdoten aus seinem Buch "Heimat Grafenwöhr" vor. Anschließend zelebrierte er mit Pfarrer Josef Waleszczuk in der Pfarrkirche Pullenreuth noch einen Gottesdienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.