Grundschüler lernen Verhalten im Straßenverkehr
"Bei Rot bleib steh'n"

Carsten Landgraf (rechts) von der Polizei Kemnath kam zum Verkehrsunterricht zu den Steinwaldzwergen. Leiterin Sabine Schinner (Mitte) und Bürgermeister Hubert Kraus (links) freuten sich über den Besuch. Bild: lpp
Lokales
Pullenreuth
10.07.2015
5
0
Die Vorschulkinder des Kinderhauses Steinwaldzwerge bekamen Besuch von der Polizei. Carsten Landgraf von der PI Kemnath vermittelte den "Großen", die ab September zur Schule gehen, das Verhalten im Straßenverkehr. "Bei Rot bleib steh'n, bei Grün darfst du geh'n" stand als Überschrift über der Verkehrserziehung.

Zunächst stellte Landgraf den Kindern den Beruf des Polizisten vor, der dazu da ist, den Kindern zu helfen und sie zu beschützen. Er verdeutlichte ihnen, dass sie vor der Polizei keine Angst zu haben brauchen, da Polizisten Verbrecher und Diebe einfangen. Dann ging es auf die Straße. Nach Anleitung überquerten die Kinder einzeln und gemeinsam die vielbefahrene Straße. Ampeln und Zebrastreifen gibt es in Pullenreuth nicht. Trotzdem lernten sie das Überqueren mit diesen Hilfsmitteln.

Zum Abschluss durften die Vorschüler das Polizeiauto mit Hupe und Signal begutachten. Sie verabschiedeten den Polizisten und dankten ihm mit dem Lied "Ich fahr mit meinem Auto."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.