Monatliche Treffen künftig im Feuerwehrhaus
Senioren ziehen um

Lokales
Pullenreuth
24.10.2014
0
0
Seit mehr als fünf Jahren treffen sich die älteren Bürger mit Theresia Pirner regelmäßig zwei Mal im Monat zu gemeinsamen Nachmittagen im Rathaus. Nun geht es ins Feuerwehrhaus. Vom Gedächtnistraining über Arztvorträge bis hin zu musikalischen Unterhaltungen reicht bei den Treffen das Programm. Bislang fühlte sich die Gruppe im Rathaus sehr wohl und Theresia Pirner war froh, den Sitzungssaal nutzen zu dürfen.

Allerdings bereiten die Parksituation, die Hanglage, das Überqueren der steilen Straße in der unübersichtlichen Kurve - vor allem im Winter - und nicht zuletzt die vielen Treppen bis zum Sitzungssaal den Senioren zunehmend Schwierigkeiten. Einige konnten aus diesen Gründen gar nicht an den Veranstaltungen teilnehmen. Deshalb galt es zu handeln. Nach längeren Überlegungen und Gesprächen stellte Theresia Pirner schließlich einen Antrag zur Nutzung des Raums im Feuerwehrhaus Pullenreuth. Erleichtert und auch erfreut konnte sie nun zur Kenntnis nehmen, dass dem Antrag zugestimmt wurde. Viele Senioren wurden beim letzten Treffen schon darüber informiert und waren angenehm überrascht.

Theresia Pirner freut sich, für die Senioren nun einen Raum zur Verfügung zu haben, der barrierefrei zu erreichen ist und hofft weiterhin auf rege Teilnahme bei den Treffen. Die vorhandenen Parkmöglichkeiten erleichtern ebenfalls das Kommen.

Die Angebote für die Senioren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, so dass es von Vorteil ist, im Schulungsraum der Feuerwehr mehr Platz zu haben. Das nächste Treffen findet am Montag, 3. November, mit dem Gedächtnistraining statt und wird bereits im Feuerwehrhaus abgehalten. Die Seniorenbeauftragte dankt der Gemeinde und der Feuerwehr für die Überlassung des Raumes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.