Stippvisite auf der Glasschleif

Lokales
Pullenreuth
23.06.2015
0
0
Idyllisch gelegen am Nordhang des Steinwaldes befindet sich die ehemalige Glasschleife bei Pullenreuth, die die Schulsekretärinnen und ihre Vorgängerinnen kürzlich besichtigen konnten. Interessiert folgten die Damen den Erklärungen des Vorsitzenden der Steinwaldia. Norbert Reger berichtete über die Geschichte der Glasschleif, die bis zirka 1880 einer der größten Arbeitgeber in der Region war. In dem neu errichteten Funktionshaus des Heimatmuseums kann man Rohglas bewundern, das hier als Isolierfenster dient. Früher musste in zwölfstündiger mühevoller Handarbeit dieses Rohglas geschliffen und in weiteren sechs Stunden poliert werden. Bei Kaffee und Kücheln in der Brotzeitstube wurden wunderschöne Bildbände herumgereicht. Die Sekretärinnen waren sich einig - ein lohnenswertes Ausflugsziel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.