VdK-Vorsitzender Alfons Wegmann zieht beim Frühjahrstreffen eine positive Bilanz
Kaffee, Kuchen, gute Tipps

Lokales
Pullenreuth
08.05.2015
14
0
Zum Frühjahrstreffen hatte der VdK eingeladen, und viele Mitglieder waren der Einladung ins Café Hammerschänke nach Dechantsees gefolgt. Vorsitzender Alfons Wegmann stellte zunächst fest, dass seit dem Jahre 1972 die beliebten Frühjahrs- und Herbsttreffen immer gerne angenommen werden und die Menschen zum 43. Mal zu dieser Runde gekommen seien.

Dazu hat wie immer das Mitglied Erika Seebauer mit ihrem reichen lustigen Wortschatz beigetragen. Neben Kaffee und Kuchen, einer guten Brotzeit und bunten Unterhaltung sind die Nachmittagsstunden einschließlich Ehrungen von Mitgliedern schnell vergangen. Wegmann nutzte die Gelegenheit, die Mitglieder vom Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 25. Januar und der Statistik 2014 des VdK-Kreisverbandes in Kenntnis zu setzen. In den vergangenen vier Jahren sei der Mitgliederstand um 366 auf 5439 gestiegen, die Beratungs- und Rechtsschutztätigkeit des vergangenen Jahres betrug 2197 Fälle. Eingereicht wurden ebenfalls 723 Anträge und 231 Widersprüche nach dem Sozialgesetzbuch.

Als erfreulich waren wiederum die erwirkten Nachzahlungen in Höhe von 176 124 Euro für die Mitglieder im Kreisverband zu werten. Dank zollte Wegmann aber auch den Sammlern, im Besonderen den Spendern für die Hilfsaktion "Helft Wunden heilen". 22 623 Euro kamen auf Kreisebene zusammen, im Ortsverband waren es 2045 Euro.

Erstmals wurden für 2015 Ehrungen der Mitglieder für 25 und 30 Jahre durch den VdK-Sozialverband eingeführt. So durfte Wegmann zunächst der Kassenverwalterin Monika Rindermann (Pullenreuth) für 25 Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft die Ehrenurkunde mit Ehrennadel in Gold überreichen. Geehrt wurden für 30 Jahre Monika Michl (Dechantsees), Elfriede Schinner (Pullenreuth), Rosa Wolf (Lochau), für 25 Jahre Elsa Kratzer (Dechantsees), Margaret Popp (Kirchenpingarten), Theres Schindler (Brand), Johanna Bäumler (Neuköslarn) und Willy Eichstätter (Pullenreuth), Alfons Greger (Trevesen), Anton Zollner (Haselbrunn), Ludwig Schultes (Pilgramsreuth), Reinhold Haberkorn (Witzlasreuth), Erwin Philipp (Pullenreuth).

Leider konnten neun 80-Jährige und weitere zwei Mitglieder aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Diese wird der Vorstand persönlich besuchen und die Ehrenurkunden überreichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.