Bilder aus der Heimat
Fotos vom Fichtelgebirge

Johann Spörrer nahm die Siebensternler mit auf eine Bilderreise durch die Heimat. Bild: gma
Vermischtes
Pullenreuth
17.03.2016
23
0

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Fichtelgebirgsvereins (wir berichteten) nutzte der ehemalige Obmann Johann Spörrer aus Mengersreuth die Gelegenheit, den Mitgliedern in einem neuen Bildervortrag "Mit Rentnern unterwegs in der Heimat" vorzustellen. Mit der Kamera führte der naturverbundene Siebensternler in farbenfrohen Aufnahmen zunächst zu den Grandfelsen im Steinwald.

Eine herrliche Aussicht belohnt dort den Aufstieg und schließlich die Brotzeit aus dem Rucksack, wie auf einem Bild zu sehen war. In der weiteren Bilderreihe gab es dann erstaunte Gesichter über den Vortrag das schöne "Gregnitztal bei Ebnath". Ein weiteres Motiv war schließlich die Luisenburg. Mit der Kamera durchwanderte Spörrer das zum Teil enge Felsenlabyrinth mit den vielen Steinstufen. Es folgte der Waldstein im Fichtelgebirge mit dem Bärenfang. Eine etwas leichte Wanderung von Weißenstadt aus gesehen. Spörrer blendete dann zu einer Winterwanderung am Ochsenkopf, dem zweithöchsten Gipfel des Fichtelgebirges. Weiter ging es zum Schneeberg, dem höchsten Gipfel des Fichtelgebirges mit 1051 Metern. Jahrzehnte war dieser Gipfel wegen militärischer Nutzung nicht begehbar.

Weiter ging es dann mit der Kamera zur grandiosen Rundumsicht "Der Rauhe Kulm", ein schöner Aussichtspunkt, der leicht zu erreichen ist. Auf dem Waldecker Schlossberg konnte man den Fleiß der HUK-Mitglieder in den letzten Jahren bewundern und welche Leistung dort vollbracht wurde. Zugleich konnte man eine Rundumsicht in alle Himmelsrichtungen genießen.

Mit einer letzten Wanderung von Pfaben zum renovierten Waldhaus, vorbei am Zipfeltannenfelsen, beendete der heimatverbundene ehemalige FGV-Obmann den einstündigen Vortrag über die schöne Heimat. Die begeisterten Zuhörer beachten den Referenten mit viel Beifall.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fichtelgebirge (55)Fichtelgebirgsverein (27)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.