Feuchtes Abenteuer

Noch war sie nicht wild, die Rodach. Doch die Pullenreuther bekamen noch ihr Abenteuer auf dem Floß. Bild: lpp
Vermischtes
Pullenreuth
31.08.2016
20
0

Das richtig heiße Sommerwetter war idealer Begleiter bei der Floßfahrt auf der wilden Rodach. Der Jugendgemeinderat hatte dazu eingeladen. Rund fünf Kilometer lang war die Strecke. Man startete in Schnappenhammer und ging in Wallenfels am Flößerhaus wieder von Bord. Klitschnass, den so manches Mal tauchte das Floß bei den sechs Wehrdurchfahrten tief in die Fluten ein. Früher war die Flößerei harte Arbeit. Mutige junge Männer aus Wallenfels transportierten jahrhundertelang auf ihren Flößen das Holz über die Rodach, den Main und den Rhein bis nach Holland. Heute ist eine Floßfahrt eine Riesengaudi.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.