Generalversammlung der Schützengesellschaft 1958 Pullenreuth
Treffsicherheit garantiert

(Von links) Vorsitzender Andreas Michl ehrte Alois Wollnitzke, Jörg Würstl (Bgm.-Wegmann-Pokal), Gottfried Hartmann und Adrian Haider (Wanderpokal). Auch Stellvertreter Stefan Meyer gratulierte. Bild: gma
Vermischtes
Pullenreuth
22.03.2016
25
0

Auf dem neuesten Stand der Technik ist die Schützengesellschaft 1958 Pullenreuth mit zehn neuen elektronischen Schießständen. Das berichtete Vorsitzender Andreas Michl in der Generalversammlung.

Michl zeichnete Mitglieder für langjährige Treue zum Verein sowie für ihre Treffsicherheit mit Pokalen aus. Langjährige Mitglieder waren Bastian Michl (zehn Jahre), Elisabeth Michl, Petra Wegmann und Eduard Haider (25 Jahre). Für 40 Jahre erhielten die Treueurkunde Alois Wollnitzke, Reinhold Heining, Johann Hecht, Christian Hawranek, Gottfried Hartmann und Alois Besold.

Für ihre Treffsicherheit erhielten den Bürgermeister-Wegmann-Pokal 2015 Jörg Würstl (LP) mit einem 45,3 Teiler. Platz zwei und drei erreichten Josef Maschauer (LP) mit einem 58,0 und Adrian Haider (LP) 61,7 Teiler. Den Wanderpokal 2015 sicherte sich Adrian Haider (LP) mit einem 79,7 Teiler. Platz zwei und drei erreichte Jörg Würstl (LP) mit einem 116,8 und Heinrich Michl (LG) mit einem 158,3 Teiler.Michl bezifferte den Mitgliederstand auf 180 Personen. In vier Altersstufen aufgeteilt sind dies bis einschließlich dreizehn Jahre acht, bis 17 neun, bis 26 Jahre 17 und 146 über 26 Jahre. Aktivitäten waren das Maibaumaufstellen mit dem FGV und OGV, der Gauschützenball in Pullenreuth, die Teilnahme am 50-jährigen Gründungsfest der Schützenfreunde Leutendorf und der Besuch bei den Güglinger Schützen zum Weinbrunnenfest.

Zu besonderen Einrichtungen gehören seit Jahren der am 17. Oktober stattfindende Kirchweihtanz mit Zoigl und die Königsfeier am 7. November mit Siegerehrung der Vereinsmeister. Mit der Weihnachtsfeier am 4. Dezember mit Nussschießen endete das Vereinsjahr.

Manchmal Stress


Vorsitzender Michl merkte an, dass der Wirtschaftsbetrieb 2015 Jahr etwas stressig war. Dank gebühre den Schieß- und Übungsleitern sowie den Aufsichtspersonen. Viel Beifall bekamen Jörg Würstl für den Kassenbericht. In einem Grußwort dankte Bürgermeister Hubert Kraus dem Vorsitzenden für seinen vorgetragenen Tätigkeitsbericht. Gleichzeitig wünschte er weiterhin ersprießliche Arbeit der Schützengesellschaft 1958.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.