SV Riglasreuth feiert gepflegtes Dorffest - Grünfadeln darf dabei nicht fehlen
Sport und Schmankerln

Siegerehrung beim Grünfadel-Turnier: (von links) Trostpreis August Hiltner, dritter Platz Roland Heinl, Organisator Rolf Heindl, zweiter Rang Helmut Hörl, Sieger Herbert Koller, zweiter Vorsitzender Heinrich Heinl. Bild: hfz
Vermischtes
Pullenreuth
24.06.2016
61
0

Riglasreuth. Bei herrlichem Wetter feierte der Sportverein sein Dorffest. Startschuss war am Samstagnachmittag mit einem Gaudi-Turnier der SVR-Fußballer. Auf dem Bolzplatz in Riglasreuth duellierten sich acht Mannschaften, von denen "die Wegmänner" als Sieger hervor gingen. Den zweiten Platz belegte das Team der "Steckeria". Dritter wurde "Schmerzgebirge Haue". Für die ersten Drei gab es Gutscheine vom Getränkemarkt.

Am Abend ging auf dem voll besetzten Dorfplatz der Festabend über die Bühne. Bei verschiedenen Schmankerln wie zum Beispiel gegrillte Makrele ließen sich die Gäste des SVR verwöhnen. Für die musikalische Umrahmung zeichnete das Duo W. Schulz aus Wunsiedel verantwortlich. Highlight des Abends war ein Masskrug-Stemmen. Stärkster Besucher war Dominik Etterer. Er setzte sich im Finale gegen Henrik Haas, Sebastian Sirtl und Benjamin Rosner durch.

Bis tief in die Nacht wurde gefeiert. Die Damenmannschaft des SVR verköstigte die Besucher in der Weinlaube mit Cocktails, die reißenden Absatz fanden. Der Sonntagvormittag stand unter dem Motto "Grünfadel-Meisterschaft". Das ist ein Kartenspiel, welches nur in Riglasreuth bekannt ist und seit Bestehen des Dorffestes immer am Frühschoppen seinen Meister sucht.

Nach 30 Spielen stand Herbert Koller als Sieger fest, gefolgt von Helmut Hörl, der den Pokal schon zweimal gewinnen konnte. Erstmals auf dem Podest stand Roland Heinl. Den Trostpreis konnte der Altmeister im Grünfadeln, August Hiltner, mit nach hause nehmen. Am Nachmittag versorgten die Sportler die Besucher mit Kaffee, Kuchen und weiteren Schmankerln. Auf dem Bolzplatz kickten die Bambini-Mannschaften des SVR, des ASV Haidenaab und zwei Teams aus Immenreuth. Getreu dem Motto "Dabeisein ist alles", wurde kein Ergebnis geschrieben und jede Mannschaft war Sieger. Die Kids hatten einen Riesenspaß und begeisterten auch ihr Publikum. Nach dem Turnier gab es Bratwürste. Jedes Team bekam von Jugendleiter Florian Ritter einen Pokal und einen Ball.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sportfest Riglasreuth (1)Grünfadeln (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.