Tragende Säule
Reservisten ziehen Bilanz

Den Wanderpokal gewann Josef Maschauer (Zweiter von rechts) vor (von (links) Vorsitzenden Egid Nickl und Andreas Müller. Mit im Bild: Bürgermeister Hubert Kraus (links) und Reservistensprecher Josef Halbauer.
Vermischtes
Pullenreuth
05.04.2016
28
0

(gma) Ehrungen für verdiente Mitglieder für 40, 35 und 25 Jahre sowie die Verleihung des Wanderpokals für den internen Schießwettbewerb der Kameradschaft standen unter anderem auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft (KSRK) Pullenreuth. Im Vereinslokal Maschauer (Grüner Baum) in Mengersreuth begrüßte Vorsitzender Egid Nickl besonders die Ehrenmitglieder Alfred Busch und Klaus Schneider. Die Versammlung begann mit einem Gedenken der Gefallenen und Verstorbenen. Dazu intonierten Johannes Hecht und Andreas Rickauer das Lied vom "guten Kameraden". Laut Nickl zählt der Verein 53 Mitglieder. Die Kriegsgräbersammlung erbrachte wieder ein gutes Ergebnis, wofür er den Sammlern und Spendern dankte. Ebenso würdigte Nickl die Ortsvereine, Pfarrer Dr. Dr. Josef Waleszczuk und alle Teilnehmer für die Mitfeier des Volkstrauertages am Kriegerdenkmal.

Schießwart und Reservistensprecher Josef Halbauer ging auf die Teilnahme und Ausbildung bei der Bundeswehr sowie auf den vierten Platz beim Bürgerschießen 2015 ein. Beim internen Wanderpokalschießen mit Faustfeuerwaffen erhielt Josef Maschauer den Wanderpokal 2015. Andreas Müller und Egid Nickl belegten Platz zwei und drei. Kassier Thomas Sticht stellte bei seinem Bericht ein leichtes Minus fest. Für 2016 sind die Teilnahme und Mithilfe bei bürgerlichen und kirchlichen Festen wie Bürgerschießen, internes Wanderpokalschießen sowie Volkstrauertag mit allen Vereinen und der Bevölkerung geplant. Zum Schluss dankte Bürgermeister Hubert Kraus für das rege Vereinsleben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Reservisten (43)Krieger (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.